Anzeige

Veranstaltungen abgesagt

Anzeige


„Mit vielen Menschen zusammen auf das neue Jahr anzustoßen kann ich mir in wenigen Wochen nicht vorstellen“, sagt Bürgermeister Ludwig Eisenreich, der die Absage zwei weiterer Veranstaltungen bekannt gibt.

Der Neujahrsempfang am 6. Januar und der traditionelle Rossmarkt am 2. Februar sind abgesagt. Eisenreich gab am vergangenen Dienstag in der Stadtratssitzung die Entscheidung bekannt. Ein Veranstaltungskonzept, das den Charakter des Rossmarkts nicht zu sehr verändert, könne man sich aktuell mit den hohen Infektionszahlen nicht vorstellen.

Die politische Kundgebung vor großem Publikum war ebenfalls das letzte Mal 2020 zum Rossmarkt. Fotograf: Veronica Platzek

Ein weiterer Grund sind die Planungen und geweckten Hoffnungen bei den Standbetreibern, die den Rossmarkt mitgestalten. „Die Fieranten melden sich seit ein paar Wochen bei uns. Wir wollen auch für sie eine klare Entscheidung treffen“, ergänzt Eisenreich, der eine kurzfristige Absage als unfair gegenüber aller Beteiligten empfindet.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291NachfolgerFolgen
894AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren