Winnie Mutevu und der Kampf gegen Menschenhandel

Anzeige

(pde) – Anlässlich der zentralen Feiern zum Weltmissionssonntag thematisiert das päpstliche Missionswerk missio München auch den Kampf gegen Menschenhandel. Mit Winnie Mutevu aus Nairobi (Kenia) kommt die Leiterin der Präventionsabteilung der Organisation Awareness Against Human Trafficking (HAART), einem Projekt für Opfer von moderner Sklaverei und Menschenhandel. Sie befasst sich in ihrer täglichen Arbeit vor allem mit Trainings von Führungspersonen in Gemeinden, Kirchen und Regierungsstellen zur Identifizierung von Fällen von Menschenhandel.

Außerdem organisiert sie die Initiative Young at HAART, durch welche Jugendliche aus den ärmsten (und damit für den Menschenhandel vulnerabelsten) Bevölkerungsschichten durch Musik und Tanz in ihrer Persönlichkeit gestärkt und gefördert werden. Zudem koordiniert sie die Organisation der Schutzräume, in welchen die Opfer von Menschenhandel untergebracht werden. Winnie Mutevu durfte 2019 vor der UN-Generalversammlung in New York zum Thema Menschenhandel sprechen. Im Bistum Eichstätt wird sie am Samstag, 22. Oktober, um 19 Uhr bei einem Gottesdienst mit anschließendem Vortrag und Begegnung in der Nürnberg-Langwasser, Pfarrei Sankt Maximilian Kolbe, zu erleben sein.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,300AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren