Anzeige

Von Leising nach Griesstetten: Samstagspilgern am 9. Juli

Anzeige

Eichstätt/Beilngries. (pde) – Zum Samstagspilgern am 9. Juli lädt die Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt ein. Der rund 17 Kilometer lange Weg führt von Leising, einem Ortsteil der Stadt Beilngries, zu den drei „elenden Heiligen“ in Griesstetten nahe Dietfurt an der Altmühl.

Treff- und Startpunkt ist um 9 Uhr an der Altmühlbrücke im alten Ortskern von Leising. Nach dem Pilgersegen geht es auf dem Wanderweg in Richtung Dietfurt. Etwas erhöht über das Altmühltal wandert die Gruppe durch Wald und Wiesen mit Ausblicken in die Weite des Tales. Schon bald ist der „kleine Dom des Altmühltals“ in Kottingwörth erkennbar. Die markante, dem heiligen?Vitus geweihte doppeltürmige Wehrkirchenanlage enthält in ihrem Inneren ein Kleinod: die mit romanisch-frühgotischen Fresken ausgestattete Vituskapelle. Nach der Besichtigung wird die Wanderung im Schweigen fortgesetzt – an der Altmühl entlang über die Kottingwörther Mühle nach Grögling. Von dort führt der Weg in etwa einer Dreiviertelstunde zum Ziel Griesstetten. In der Wallfahrtskirche „Zu den drei elenden Heiligen“ erklärt Pilgerbegleiterin Christa Schaffer, was es mit dieser merkwürdigen Bezeichnung auf sich hat. Im nahegelegenen Wirtshaus kann eine Brotzeit eingenommen werden. Auf teils alternativen Wegen geht es zurück zum Ausgangspunkt nach Leising.

Die Teilnehmenden werden gebeten, Brotzeit und Getränke für unterwegs mitzunehmen. Weitere Informationen und Anmeldung bei der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt, Tel. (08421) 50-690 (montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr), E-Mail: pilgerbuero@bistum-eichstaett.de, im Internet unter www.pilgerstelle-eichstaett.de.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,290AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren