Anzeige
Anzeige

In den städtischen Friedhöfen sind in der letzten Zeit vermehrt unschöne und unangenehme Vorfälle zu verzeichnen gewesen. Immer wieder wurden Plastikblumen und -töpfe, Grablichter und Verpackungen im Kompost entsorgt. Außerdem wird vermehrt beobachtet, dass die Wasserhähne nach dem Befüllen der Gießkannen nicht mehr abgedreht werden und weiter Wasser in die Becken läuft. Es wurden auch immer wieder Diebstähle von Gießkannen und Schubkarren festgestellt, was einen Sachschaden von mehreren hundert Euro bedeutet. Die Stadt bittet daher die Bürger zum einen, den Müll zu trennen und keine Plastikblumen, Übertöpfe, sonstige Plastikbehältnisse, Grablichter, Verpackungen oder ähnliches im Kompost zu entsorgen, sondern in die Mülltonnen zu werfen. Ebenfalls bittet die Stadt darum, die Wasserhähne nach dem Befüllen der Gießkannen umgehend abzudrehen. Die Becken können wegen einer Überlaufsperre gar nicht volllaufen, sondern werden nur zu dreiviertel gefüllt und das restliche Wasser läuft immer wieder ab, so dass eine permanente Wasserzufuhr erfolgen würde. Daher gilt es, den Wasserhahn stets abzudrehen.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,370AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren