Anzeige

Top-Zahlen für Bürgerstiftung

Anzeige

Die Menschen in und um Neumarkt engagieren sich mit Geld und Taten für ihre Heimat. Das beweisen die guten Bilanzzahlen der Bürgerstiftung. „Wir konnten 2020 das erfolgreichste Jahr seit Bestehen der Bürgerstiftung Region Neumarkt aufweisen“, sagt Vorstandsvorsitzender Helmut Rauscher im Pressegespräch.

Mit einer Summe von über 74.000 Euro erzielte die Stiftung ihr bisher größtes Spendenaufkommen und kann damit viel Gutes für die Stadt und den Landkreis tun. „Unser Corona-Hilfsfonds steht mit einer Summe von über 19.000 Euro für Bedürftige zur Verfügung. Menschen, die durch die Pandemie in eine finanzielle Schieflage geraten sind, können sich bei uns melden. Wir prüfen schnell und unkompliziert, ob wir helfen können“, erklärt Finanzvorstand Sophie Stepper. Der Topf ist aktuell mit 8.000 Euro noch gut gefüllt.

Mit einem Vermögen von 1.4 Mio Euro steht die Bürgerstiftung auf soliden Beinen. „2020 konnten wir in über 60 Projekten mit Summen zwischen 100 und 5.000 Euro Menschen in unserer Heimat helfen. Das reicht vom Kinderwagen, über Möbel oder FFP2-Masken. Wir helfen dort, wo dringend Hilfe benötigt wird – schnell und unbürokratisch“, beschreibt Vera Finn ihre Vorstandsarbeit: „Seit 2006 haben wir über 360.000 Euro für soziale Zwecke ausgegeben und damit die Region gestärkt.“

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291NachfolgerFolgen
800AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren