Anzeige

Themenausstellung in der Stadtbibliothek unter dem Motto: Miteinander

Anzeige

Nicht erst seit dem Februar 2022, als der Einmarsch der russischen Armee in der Ukraine dafür sorgte, dass viele Menschen anderer Nationalität nach Deutschland kamen, beschäftigen die Themen Immigration, Integration und Rassismus die Öffentlichkeit. Die Themenausstellung in der Stadtbibliothek für den September stellt einen konstruktiven Ansatz für den Umgang mit Menschen in Gesellschaft und Familie in den Vordergrund: Das Miteinander.

Einige Autoren und Autorinnen greifen dabei auf eigene Erfahrungen zurück, die sie als sogenannte „persons of colour“ mit Rassismus und Diskriminierung in Deutschland gemacht haben, darunter der von YouTube bekannte Alshater Firas.

Für einen guten Umgang miteinander spielt die Kommunikation eine wesentliche Rolle: Florian Schroeder plädiert dafür, Debatten mit „mehr Hirn statt Hysterie“ zu führen, Axel Hacke beschäftigt sich mit dem „Anstand“ Wenn mehr Menschen klar wäre, dass „Anstand“ die Sache jedes Einzelnen ist, würde das nicht nur den Umgangston in dieser Gesellschaft verbessern, so seine Botschaft. Kinder- und Jugendsachbücher laden ebenso zu Gesprächen und zum Nachdenken über Rassismus, Integration oder gegenseitige Toleranz ein.

Wer sich lieber in eine Geschichte vertiefen möchte, egal ob Erwachsener, Jugendlicher, Kind oder Kleinkind, dem begegnen auch dort immer wieder Figuren, die trotz ihres Andersseins ihren Platz im Leben und in der Gesellschaft finden oder die durch Streit und Versöhnung lernen, wieder miteinander auszukommen.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,300AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren