Anzeige

Tagesseminar am 20. November: Jüdische Feste im Jahreskreis

Anzeige

(pde) – Ein Tagesseminar zu jüdischen Festen im Jahreskreis veranstaltet das Diözesanbildungswerk Eichstätt am Samstag, 20. November von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr in den Räumen des Eichstätter Priesterseminars, Leonrodplatz 3.

In allen Religionen feiern Menschen Feste, um sich ihres Ursprungs zu erinnern, Raum für Gott zu schaffen und Gemeinschaft zu erleben. Die drei Geschwisterreligionen Judentum, Christentum und Islam betrachten Abraham als ihren Stammvater und beten zu dem einen Gott. Das Verhältnis zum Judentum ist jedoch besonders eng, denn Jesus Christus blieb sein Leben lang dem Glauben seiner Vorfahren treu und feierte auch die traditionellen Feste. Sie werden an diesem Abend in Auswahl vorgestellt und dabei auch die Parallelen zum christlichen Kirchenjahr aufgezeigt.

Die Referentin des Seminartages ist die persönliche Referentin des Bischofs von Augsburg, Schwester Dr. Theresia Wittemann, die Leitung der Veranstaltung hat Dr. Ludwig Brandl, Direktor des Diözesanbildungswerks.

Nähere Informationen und Anmeldung (bis 8. November) beim Diözesanbildungswerk des Bistums Eichstätt, Tel. (08421) 50-641, E-Mail: erwachsenenbildung@bistum-eichstaett.de.

Im Bistum Eichstätt setzt sich auch der Gesprächskreis Christentum-Judentum für den interreligiösen Dialog ein und bietet unter anderem auch Informationen und Impulse zu jüdischen Festen auf seiner Website an: www.bistum-eichstaett.de/christentum-judentum.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,290AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren