Anzeige

Stand bei der Umgestaltung des Stadtparks

Anzeige

Der nächste Schritt bei der Beantragung der Fördermittel steht an

Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann hat seinen Vorgänger und jetzigen Bundestagsabgeordneten Alois Karl über den Stand bei der geplanten Umgestaltung des Stadtparks informiert.

Zusammen mit dem Leiter des Umweltamtes Werner Schütt erläuterte er dabei anhand des groben Konzeptplans die angedachten Maßnahmen vor Ort in dem Abschnitt des Stadtparks, für den Bundesmittel fließen sollen. Gleichzeitig dankte er MdB Karl noch einmal dafür, dass dieser auf diese Möglichkeit der Förderung hingewiesen und durch seine Initiative erreicht hat, dass der Stadt bis zu 3 Millionen Euro aus diesem Programm zufließen können. Oberbürgermeister Thumann informierte MdB Karl auch darüber, dass inzwischen der nächste Teil der Antragsstellung für die Bundesmittel am Laufen sei.

Von Seiten des zuständigen Bundesinstitutes für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) war die Stadt zunächst aufgefordert gewesen, bis Mitte Februar eine digitale Projektskizze einzureichen und diese dann per Post noch nachzureichen. Nunmehr ist zur weiteren Prüfung der Förderung ein Fragenkatalog mit rund 100 Punkten eingegangen, wie Umweltamtsleiter Schütt mitteilte. Dieser sei nun abzuarbeiten und dann sollen weitere Koordinierungsgespräche zwischen der Stadt und dem BBSR, der Bundesbauverwaltung und der Regierung der Oberpfalz stattfinden, um die jeweiligen Antragsunterlagen für die Förderungen weiter auszuarbeiten. Denn die Stadt erwartet neben der Bundesförderung auch noch bis zu 2,8 Millionen Euro aus dem Städtebauförderprogramm für die Umgestaltung des Stadtparks. 

In seiner Sitzung im Februar hatte der Stadtrat mit 34 Ja-Stimmen beschlossen, die Umgestaltung des Stadtparks in zwei Bauabschnitten vorzunehmen. Auf diese Weise können auch zwei verschiedene Fördertöpfe zur Anwendung kommen. Dabei gilt der bereits in der Amtszeit von MdB Karl umgesetzte Teil an der Weiherstraße mit der Freilegung des Leitgrabens, der Umgestaltung in dem Bereich, dem Wasserspielplatz und dem Bau des Museums Lothar Fischer als Bauabschnitt I. Der noch umzusetzende Bauabschnitt II beschreibt den Bereich des ehemaligen Hotel Wunders mit dem jetzigen Behelfsparkplatz. „Dort haben wir eine deutliche Ausweitung des Stadtparks vorgesehen und verwandeln eine bisher versiegelte Fläche in rund 3.500 Quadratmeter natürlich gestaltete Parklandschaft mit einem freigelegten, erlebbaren Leitgraben als attraktive Wasserfläche“, hebt Oberbürgermeister Thumann hervor. „Das alleine stellt schon eine markante ökologische Aufwertung dar, neben den vielen anderen Vorhaben im Bereich Artenvielfalt, die bei der Umgestaltung umgesetzt werden sollen.“ Für diesen Bauabschnitt II sollen Städtebauförderungsmittel über die Regierung der Oberpfalz fließen. Die von MdB Karl vermittelte Bundesförderung dagegen soll für den Bauabschnitt III verwendet werden. Dieser umfasst den restlichen Bereich des Stadtparks mit der Schanze und den Bereich zwischen dem Parkplatz Wunder und dem schon umgesetzten Bauabschnitt I mit dem Wasserspielplatz und dem Teil beim Museum Lothar Fischer.

„Für mich ist dies ein ganz wichtiges Projekt für die Lebensqualität in der Innenstadt und für unsere erholungssuchenden Einwohner“, so Neumarkts Oberbürgermeister Thumann. „Gerade für Stadtbewohner ohne eigenen Garten stellt eine attraktiv gestaltete und nach ökologischen Aspekten ausgebildete Parklandschaft eine Möglichkeit dar, sich im Freien aufzuhalten und in Innenstadtnähe entspannte Momente zu genießen.“ Diesen Plan einer ökologischen und attraktiven Umgestaltung hat die Stadt von Anfang an verfolgt. Bereits bei der 2016 gestarteten Planung und in der 2017 groß angelegten Bürgerbeteiligung waren dies die zentralen Aspekte. Auch der dafür eingesetzte Arbeitskreis hatte diese Zielrichtung immer vor Augen. All das ist letztlich in die Planung eingeflossen.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,300AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren