Anzeige

Stadt bietet barrierefreies Betreutes Wohnen für Senioren

Anzeige

Schon seit 2002 bietet die Vereinigte Wohltätigkeitsstiftung der Stadt Neumarkt in der Saarlandstraße die Wohnform des Betreuten Wohnens an. 26 Zweizimmer-Wohnungen zwischen 45 und 58 Quadratmetern stehen dabei zur Verfügung. Kennzeichen dieser Anlage ist es, dass alle Wohnungen und die gesamte Anlage barrierefrei sind, ein Aufzug führt vom Keller bis zum 2. Stock. Zudem gibt es eine Tiefgarage mit Stellplätzen für PKW, und Fahrradabstellplätze sind ebenfalls vorhanden.

Die Wohnungen bestehen immer aus einer Küche, die vom Vermieter gestellt wird, einem Wohn-/Esszimmer, einem Schlafzimmer und einem Bad mit ebenerdiger Duschwanne. Je nach Lage der Wohnung gibt es außerdem eine Terrasse, einen Balkon oder einen Wintergarten. Zusätzlich besitzt jede Wohnung auch einen Kellerraum. Im Erdgeschoss gibt es einen Aufenthaltsraum für die Bewohner der Anlage, dort finden auch immer wieder Veranstaltungen der Caritas statt. 20 Wohnungen sind jeweils für eine Person gedacht, sechs Wohnungen stehen für je zwei Personen zur Verfügung.

Die Kaltmiete beträgt pro Quadratmeter 7,50 Euro, dazu kommen Nebenkosten, und auch einen Tiefgaragenstellplatz kann man anmieten. Zudem muss ein Betreuungsvertrag mit der Caritas geschlossen werden, für den weitere Gebühren anfallen. Informationen zu den Wohnungen im Betreuten Wohnen gibt es beim Liegenschaftsamt der Stadt unter Telefon 09181/255-107 oder per Mail an werner.goetz@neumarkt.de . Dort kann man sich auch für eine Wohnung vormerken lassen. Derzeit ist die Situation günstig, denn es stehen sogar einige Wohnung frei. Im Erdgeschoss der Anlage des Betreuten Wohnens befindet sich die Caritas-Tagespflege, darüber hinaus werden dort durch die A.I.B. Wohngruppen GmbH zwei Patienten betreut.

Vor genau 20 Jahren wurde der erste Spatenstich für diese Wohnanlage des Betreuten Wohnens in der Saarlandstraße gelegt. Dafür sollte die früher von der Stiftung getragene Altenwohnanlage am Residenzplatz aufgelöst werden. Sie war 1952 errichtet worden, wobei spätestens Anfang 2000 ersichtlich war, dass diese Anlage nicht mehr nachgefragt wird und auch kein wirtschaftlich vertretbarer Betrieb für die Stiftung mehr möglich war. Zudem waren die Räumlichkeiten nicht mehr zeitgemäß. So kam es zum Beschluss, eine Anlage für die nachgefragte Wohnform des Betreuten Wohnens zu schaffen, die dann für 4,2 Millionen Euro an Investitionskosten realisiert wurde.

Die Einweihung der neuen Anlage Betreutes Wohnen in der Saarlandstraße erfolgte am 13. Dezember 2002. Träger dieser Einrichtung ist die Vereinigte Wohltätigkeitsstiftung der Stadt Neumarkt, die 1892 gegründet worden war und in der alle bis dahin in Neumarkt existierenden Stiftungen zusammengeführt worden waren.

Wir auf Social Media

7,975FansGefällt mir
2,291NachfolgerFolgen
694AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren