Anzeige

Oberbürgermeister Thumann begrüßt Vertreter aus der Klimapartnerregion Drakenstein

Aktuell findet erstmalig seit 2019 wieder eine Delegationsreise von Drakenstein in Südafrika nach Neumarkt statt. Mit Drakenstein verbindet die Stadt Neumarkt seit 2014 eine konstruktive Projektpartnerschaft im Bereich Klima und Nachhaltigkeit. Die Delegationsreise findet vom 5. bis 13. Juli im Rahmen des Förderprogramms „Fachkräfte für Partnerschaften weltweit“ statt. Dieses Programm wird von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und Engagement Global mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziell gefördert. Oberbürgermeister Thomas Thumann hat zum Auftakt des gut einwöchigen Treffens im Bürgerhaus seinen Amtskollegen Bürgermeister Conrad Poole und dessen Begleiter aus Südafrika begrüßt. Dabei betonte er, wie fruchtbar und ergebnisorientiert die bisherige Zusammenarbeit gelaufen ist. Dabei seien keine Schubladenkonzepte erstellt worden, sondern konkrete Projekte ins Leben gerufen worden. Er ist überzeugt, dass diese Nachhaltigkeitspartnerschaft auch in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnt, zumal die heutigen globalen Herausforderungen nur im Schulterschluss zwischen Kommunen im Norden und Kommunen im globalen Süden gemeistert werden können. Ziel sei es immer gewesen und müsse es auch in Zukunft sein, die Menschen mit den Vorhaben zu erreichen und sie auch auf den Weg der Nachhaltigkeit mitzunehmen.

Die Tage in Neumarkt sind für die Delegation aus Südafrika prall gefüllt. Neben einem intensiven Workshop-Programm mit dem Ziel, das gemeinsame Handlungsprogramm für die nächsten Jahre fortzuschreiben, gibt es Fachimpulse und Fachexkursionen zu aktuellen Projekten in Neumarkt. Die inhaltlichen Schwerpunkte beziehen sich insbesondere auf die Handlungsfelder Energie und Klimaschutz, Bildung für nachhaltige Entwicklung, „Green Economy“, Fairer Handel sowie Biodiversität und Klimaanpassung.

Seit 2014 bis heute hat sich zwischen Drakenstein und Neumarkt eine lebendige Partnerschaft entwickelt, die mit den verschiedensten Projekten bereits nach acht Jahren konkrete Ergebnisse vorzeigen kann. Mit Hilfe der Förderung durch Engagement Global konnten bisher insgesamt rund 700.000 Euro Fördermittel für Nachhaltigkeitsprojekte zielgerichtet eingesetzt werden. Während des aktuellen Delegationsbesuchs sollen die Schwerpunkte für die nächsten Jahre diskutiert und festgelegt werden. Dass die Stadt Neumarkt mit der Partnerschaft zu Drakenstein genau auf dem richtigen Weg ist, verdeutlicht die auf der Ebene der Metropolregion neu gegründete Initiative „Kommunale Entwicklungszusammenarbeit Afrika“, an der neben Neumarkt u.a. auch die Städte Nürnberg, Fürth und Schwabach beteiligt sind.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,370AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren