Anzeige

Rüdiger will leben!

Anzeige

Triathlet aus Erlangen braucht eine Stammzellspende

Der 57-jährige Rüdiger aus Erlangen hat Blutkrebs. Er benötigt dringend eine Stammzellspende, um zu überleben. Da die weltweite Suche nach eine „genetischen Zwilling“ bislang erfolglos ist, setzen Freund:innen alle Hebel in Bewegung, um zu helfen. Gemeinsam mit der DKMS organisieren sie eine Online-Registrierungsaktion. Wer helfen möchte, gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann sich über www.dkms.de/ruediger ein Registrierungsset nach Hause bestellen und so vielleicht Leben retten.

Rüdiger ist Sportler mit Leib und Seele. Egal ob Volleyball, Klettern, Surfen oder Laufen. Für jede
Sportart ist er zu begeistern. Letzteres fing durch einen Marathon in Brasilien an, darauf folgten diverse
weitere Lauf-Wettkämpfe bis hin zum Triathlon. „Rüdiger ist andauernd in Bewegung“, so beschreibt ihn
sein langjähriger Freund Joachim. „Er ist immer motiviert sich im Wettkampf sportlich zu vergleichen.
Aber gleichzeitig motiviert er andere mitzumachen und das auch mit viel Freude. Nein sagen fällt dann
schwer. So kam ich auch zu meinem 1. Triathlon,“ erzählt Joachim. Der Startschuss für die sportliche
Freundschaft, die auch die ganze Familie ansteckt. Fortan werden gemeinsame Aktivitäten wie Klettern in der Boulderhalle und Radtouren mit den Erwachsenen und den Kindern gemacht.

Doch im November vergangenen Jahres verändert sich alles. Der sonst so fitte Rüdiger wirkt auf einmal
schlapp, hat kaum Kondition. Nach einigen Untersuchungen die schockierende Diagnose: Rüdiger hat
Blutkrebs. Und dann ging es schnell: Die Ärzt:innen leiten Chemotherapien ein. Schnell machen sich
leider auch Nebenwirkungen wie Appetitlosigkeit bemerkbar. Eine zusätzlich auftretende Hirnblutung
führte dazu, dass er über Weihnachten in der Klinik bleiben musste. Mittlerweile reicht eine
Chemotherapie nicht aus, eine Stammzellspende ist notwendig. Er kann nur überleben, wenn es –
irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur
Stammzellspende bereit ist. Bisher wurde noch kein:e passende:r Spender:in gefunden. Um die Suche
nach einem „genetischen Zwilling“ für Rüdiger und andere Patient:innen zu unterstützen, rufen
Freund:innen gemeinsam mit der DKMS dazu auf, sich als potenzielle Stammzellspenderin oder als
potenzieller Stammzellspender zu registrieren.

„Er hat den Kampf gegen den Blutkrebs erstmal angenommen. Es ist eine neue Herausforderung für ihn.
Eine völlig andere als die bisherigen, aber gegen die stellt er sich. Und wir unterstützen ihn dabei,“ so Joachim. Soweit wie es geht, verbringen Joachim und weitere Freund:innen Zeit mit Rüdiger, um ihn auf
andere Gedanken zu bringen. Sei es Eis essen oder ein kleiner Spaziergang. Wenn die Kondition es
zulässt, findet man Rüdiger momentan auch auf seinem Indoor-Fahrrad. „Rüdiger ist ein positiver
Mensch. Er ist sehr dankbar für die tolle Unterstützung und die Rückmeldungen, die er durch die Aktion
mitbekommt. Jede Registrierung gibt ihm Hoffnung, für sich und für alle anderen Patienten. Was Rüdiger
sich wünscht? Gesund zu werden, weiter Zeit mit seinen Kindern zu verbringen und, ganz konkret, die
Alpen per Rad zu überqueren,“ berichtet Stefanie, Joachims Ehefrau und gute Freundin von Rüdiger.
Eine Alpenüberquerung hat sich Rüdiger als Ziel vorgenommen, was er gerne erreichen möchte.
Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann Rüdiger und anderen Patient:innen helfen und
sich mit wenigen Klicks über www.dkms.de/ruediger die Registrierungsunterlagen nach Hause
bestellen. Die Registrierung geht einfach und schnell: Mithilfe von drei medizinischen Wattestäbchen und
einer genauen Anleitung sowie einer Einverständniserklärung kann jede:r nach Erhalt des Sets selbst
einen Wangenschleimhautabstrich vornehmen und anschließend per Post zurücksenden, damit die
Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender:innen, die sich bereits in der
Vergangenheit registrieren ließen, müssen nicht erneut teilnehmen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patient:innen zur Verfügung.

Besonders wichtig ist es, dass die Wattestäbchen nach dem erfolgten Wangenschleimhautabstrich
zeitnah zurückgesendet werden. Erst wenn die Gewebemerkmale im Labor bestimmt wurden, stehen
Spender:innen für den weltweiten Suchlauf zur Verfügung.

Auch Geldspenden helfen Leben retten, da der DKMS für die Neuaufnahme jeder Spenderin oder
jedes Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.
DKMS-Spendenkonto
IBAN: DE69 700 400 608 987 000 301
Verwendungszweck: RRW 001, Rüdiger

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,370AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren