Anzeige

Rock für Rosie

Anzeige

Mit einem gemeinsam veranstalteten Konzertabend wollen die Bands „Ohne Filter“, „Akut light“ und die Rock-Sixties ihrer Freundin und Musikerkollegin Rosamaria “Rosi“ Hirschmann gedenken.

Rosamaria als außergewöhnliche Persönlichkeit zu bezeichnen ist sicher nicht übertrieben. Ihr Faible für Mode und Design lebte sie in ihrem “Trader Shop“, veranstaltete legendäre immer ausverkaufte Modenschauen. Zusammen mit ihrem Ehemann Peter „Pit“ Götz wurde sie Wirtin des „Piano“. Peter war Mitglied der „Converted“ und betrieb zusammen mit Rosi auch den Piano-Bar-Stand beim Altstadtfest, wo er in den ersten Jahren auch für die Auswahl der Bands sorgte; die beiden gehörten zu den Mit-Initiatoren dieser Veranstaltung. So entstand eine große Verbundenheit zur lokalen Musikszene, und manchen Abend kam es zu spontanen Sessions im „Piano“.

Damals nahm sie ihre Nichte Sylvia und deren Bruder oft zu Auftritten der „Converted“ mit und weckte so ihr Interesse für Musik, Sylvia lernte Schlagzeug und spielte bald in einer eignen Band. Selbst zur Musikerin wurde Rosamaria erst in „reiferem“ Alter, bei den „Rock-Sixties“. Der VHS-Kurs „Wir gründen eine Rockband“ brachte sie mit „jung gebliebenen Alt-Rockern“ zusammen. Mit ihrem einfühlsamen, freundlichen Wesen und auch mit klaren Ansagen wurde sie zur Seele, in schwierigen Zeiten auch mit großer Energie dem Kitt der Band. Bei den alljährlichen Band-Geburtstagen spielte sie ihr organisatorisches Talent aus, und beim „K3-Fasching“ sorgte sie für die stimmige, detailverliebte
Deko. Ihren ersten Faschingsball spielte sie endlich vor vollem Haus und begeistertem Publikum beim RustiK3-Fasching – leider zugleich auch ihren letzten. Das für wenige Wochen später geplante 10-jährige Bandjubiläum erlebte sie nicht mehr. Aber schon nach wenigen Wochen war klar: Das war noch nicht das Ende. „Rock for Rosie“, mit den Rock-Sixties und befreundeten Bands, sollte ihr Andenken wach halten.

Rock-Sixties Foto: Klaus Eifler

Sylvia Hirschmann nahm nach längerer Pause die Drumsticks wieder zur Hand und komplettierte so die Rock Sixties, die erste Band des Abends. Mit dabei ist Mathias „Hias“ Schöll mit den „Akut light“. Er hatte sich wiederholt bei Auftritten das Schlagzeug mit Rosamaria geteilt. Pit Götz spielt jetzt bei „Ohne Filter“ und wird mit seiner Band ebenfalls dabei sein bei „Rock for Rosie“ am 18.Juni ab 19:00 Uhr im G6, bei schönem Wetter dort im Hof „open air“.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,300AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren