Anzeige

„Papp-Willibald“ unterwegs: Diözese bietet Materialpaket zur Willibaldswoche an

Anzeige

(pde) – Mit einem bistumsweiten Glockenläuten wird die diesjährige Willibaldswoche am Freitag, 1. Juli, in der Diözese Eichstätt eröffnet. Die Festwoche findet erstmals mit Veranstaltungen in Eichstätt und gleichzeitig in den acht Dekanaten statt. Zur Vorbereitung des Programms in den Pfarreien und Pfarrverbänden stellt das Organisationsteam ein umfassendes Materialpaket zur Verfügung.

An verschiedenen Orten im Bistum wird der heilige Willibald, der erste Bischof von Eichstätt, in den kommenden Wochen in Form eines Pappaufstellers in Lebensgröße zu sehen sein. Dem Aufsteller liegen Karten mit Impulsfragen bei, welche auf das Motto der Willibaldswoche „Gemeinsam gehen – mutig, gläubig, segensreich“ einstimmen. Im „Gästebuch“, das der Papp-Willibald mit sich trägt, können Interessierte Gedanken eintragen, die sie im Blick auf das Bistum und die Kirche beschäftigen. Auch eine Nachricht an Bischof Gregor Maria Hanke können sie hinterlassen. Die Bücher werden ihm später in Eichstätt übergeben.

Zur Gestaltung der Vesper zur Eröffnung der Festwoche in den Pfarreien gibt es eine Gottesdienstvorlage. Bei den liturgischen Feiern kann auch die angebotene Klappkarte mit einem Gebet um Erneuerung im Glauben sowie Informationen zum Leben des Diözesanheiligen verwendet werden. „Auf großer Fahrt mit Willibald“ lautet das Thema einer Vorlage für Gottesdienste mit Kindern. Mit Hilfe ausdruckbarer Schablonen können Kinder Kirchenfensterbilder der heiligen Willibald, Wunibald und Walburga gestalten.

Für Ehejubilare sind zwei Gottesdienste mit Bischof Gregor Maria Hanke in Eichstätt geplant. Zusätzlich finden in vielen Pfarreien Veranstaltungen und Begegnungsmöglichkeiten für Jubelpaare statt. Auch dafür stehen Gestaltungsvorschläge bereit. Der Fachbereich Seniorenpastoral hat zudem eine Handreichung zur Organisation eines Tages der Stärkung für Witwen und Witwer erstellt. In der Medienzentrale der Diözese kann der Dokumentarfilm „Mission Bayern. Leben und Wirken der Missionare Willibald, Wunibald und Walburga“ ausgeliehen werden. Weitere Medien zu den Diözesanheiligen sowie zu den Themen „Pilgern“ und „Wallfahrt“ stellt die Einrichtung unter www.medienzentralen.de/eichstaett bereit.

Das Materialpaket zur Willibaldswoche, das laufend ergänzt wird, enthält Anregungen für eine Geocaching-Tour in Eichstätt, eine Schatzsuche auf den Spuren der heiligen Willibald und Walburga. Zu den beiden Diözesanheiligen gibt es auch eine Actionbound-Rallye, ein Lern- und Erkundungsspiel mit dem Titel „Wanted Willi und Walli“. Der Fachbereich Inklusive Pastoral bietet ein Willibaldslied an, das in leichter Sprache komponiert und vertont wurde. Dazu gibt es einen Flyer mit Informationen zum Leben des Heiligen, ein Gebet und den Liedtext in leichter Sprache. Das Heft „Wanderung auf den Spuren der Diözesanheiligen“ lädt zu einer Entdeckungsreise durch das Dekanat Weißenburg-Wemding ein.

Die Willibaldswoche findet jährlich um den Todestag des Eichstätter Bistumspatrons, 7. Juli, statt. In diesem Jahr beginnt sie am Freitag, 1. Juli, und endet am Sonntag, 10. Juli. Das ausführliche Programm sowie die Materialien zur Vorbereitung der Angebote vor Ort sind unter www.willibaldswoche.de abrufbar. Das Organisationsteam ist erreichbar unter Tel. (08421) 50-601 oder per E-Mail: willibaldswoche@bistum-eichstaett.de.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren