Online Casinos in Deutschland: Entwicklung im Überblick

Anzeige

-Anzeige-

Deutsche Online Casinos erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit. Seit die ersten Betreiber vor rund zwei Jahrzehnten ihre virtuellen Tore für die Spieler geöffnet haben, hat sich die Technik massiv weiterentwickelt. Immer neue Entwicklungen haben dazu geführt, dass die Besucherzahlen in den letzten Jahren rasant angestiegen sind. Die Regulierung der Märkte hat darüber hinaus ebenfalls dazu beigetragen, dass sich die Spieler beim Besuch von Online Casinos heutzutage deutlich wohler fühlen als noch vor einigen Jahren.

Einfach erklärt: Der deutsche Glücksspielmarkt

Um über die Entwicklung von Online Casinos zu informieren, ist es wichtig zu wissen, in welchem Marktumfeld sich diese Branche in Deutschland bewegt. Glücksspiele sind per Definition jene Spiele, bei denen der Ausgang ausschließlich vom Glück, nicht aber vom Geschick oder den eigenen Fähigkeiten abhängt. Unter anderem fallen die klassischen Lotterien in diesen Bereich. Geregelt wird das hierzulande alles durch den sogenannten Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV), der zusätzlich auch noch mit unterschiedlichen Gesetzen in den einzelnen Bundesländern ergänzt wird.

Die Branche teilt sich in Deutschland in einen regulierten und einen nichtregulierten Markt. Zum regulierten Markt gehören alle Glücksspiele, die mit einer deutschen Konzession zugelassen sind. Dabei handelt es sich beispielsweise um das klassische Lottospiel, aber auch um Spielautomaten in Spielbanken und Casinos.

Der nichtregulierte Markt beinhaltet unter anderem private Sport- und Pferdewetten, Online Casinos und Online Poker sowie Online Zweitlotterien, die über keine offizielle deutsche Glücksspiellizenz verfügen. Eine Erhebung aus dem Jahr 2020 zeigt, dass der Marktanteil der Online Casinos zum damaligen Zeitpunkt bei etwa 30 Prozent lag. Wer genau wissen möchte, welche Betreiber dahinterstecken, findet eine Übersicht der besten deutschen Online Casinos und ihre Slot Spiele auf onlinecasinosdeutschland.de.

Die Entwicklung der Online Casinos in Zahlen

Damit die Umsätze der Online Casinos in Deutschland in Relation gesetzt werden können, ist es wichtig, die Größe des gesamten „Kuchens“ zu kennen, an dem hier genascht wird. Die Bruttoerträge im weltweiten Glücksspielmarkt bewegen sich seit rund einem Jahrzehnt auf einem sehr konstanten Niveau.

2013 gilt mit einem Gesamtumsatz von knapp 291 Milliarden US-Dollar immer noch als historisch bestes Jahr in der Branche. In den Jahren darauf fiel der Umsatz leicht ab und bewegte sich bei etwa 255 Milliarden US-Dollar. Für einen entscheidenden Einbruch sorgte die Corona-Pandemie im Jahr 2020. Die Umsätze lagen zu dieser Zeit nur noch knapp über 200 Milliarden US-Dollar. Doch bereits im Jahr darauf zeigte sich der Markt erholt und schloss das Jahr mit einem Umsatz von knapp 231 Milliarden US-Dollar ab. Für das Jahr 2022 werden schon wieder Umsätze von 265 Milliarden US-Dollar erwartet.

Für die Umsätze der deutschen Online Casinos sind aktuell keine genauen Finanz-Auswertungen vorhanden. Insider schätzen die Umsätze jedoch auf jährlich etwa 2,5 bis 3 Milliarden Euro. Sie prognostizieren der Branche bis zum Jahr 2024 einen Bruttospielertrag von rund 3,3 Milliarden Euro. Durch die Neuregulierung des Glücksspielmarktes im Juli 2021 wird erwartet, dass die Mehrheit des Umsatzes, in Zahlen 1,9 Milliarden Euro, von Online Casinos mit deutscher Lizenz erwirtschaftet werden.

Der Anteil der deutschen Online Casinos am globalen Glücksspielmarkt bewegt sich also in etwa zwischen 1 und 1,5 Prozent. Anders ausgedrückt: Mindestens einer von hundert Euros im Glücksspiel wandert in die deutschen Online Casinos.

Die technische Entwicklung der Online Casinos

Wer sich mit der Entwicklung der Online Casinos beschäftigt und auf der Suche nach Gründen für die rasanten Steigerungsraten und hohen Umsatzzahlen ist, findet diese vor allem im technischen Fortschritt.

Denn zahlreiche Innovationen in den letzten Jahren haben den Spielspaß im Online Casino deutlich erhöht und sorgen dafür, dass immer mehr Spieler auf dem PC oder Smartphone und nicht vor Ort in den Spielbanken zocken.

Die Betreiber und Programmierer haben in den letzten Jahren nahezu jeden Teilaspekt verändert. Vor allem die sogenannten Slots, also die Spielautomaten in den Online Casinos, haben sich enorm weiterentwickelt. Die sogenannten Megaways Slots begeistern die Spieler mit bis zu 120.000 unterschiedlichen Gewinnlinien. Was für ein Unterschied zu den altgedienten einarmigen Banditen mit lediglich drei Walzen. Bei den sogenannten Feature Buy Slots ist es nicht mehr zwingend erforderlich, auf die sonst so begehrten Freispiele ewig zu warten. Sie können stattdessen auch einfach gekauft werden.

Für Begeisterung sorgt neuerdings aber vor allem die Live-Atmosphäre in zahlreichen Online Casinos. Mit der Streaming-Technologie werden hier ganz einfach echte Casinospiele wie etwa Roulette oder Blackjack auf den heimischen Bildschirm übertragen. Die Spieler können dabei genauso wie im Casino vor Ort ihre Einsätze bei einem echten Croupier tätigen.

Mittlerweile veranstalten einige Online Casinos sogar eigene Gameshows. Der Moderator dreht dabei an einem riesigen Glücksrad. Die Spieler haben die Möglichkeit, ihre Einsätze an den zur Verfügung stehenden Feldern zu platzieren. Damit wird die klassische Gameshow ins Online-Zeitalter verfrachtet.

Doch schon stehen neue Technologien vor der Marktreife, die den Besuch der Online Casinos noch einmal erheblich aufregender gestalten können und wohl auch noch einmal die Umsätze zusätzlich ankurbeln werden, allen voran die VR-Technologie.

Mit Virtual Reality alle Casinos dieser Welt besuchen

Unter „Virtual Reality“ wird die Darstellung und gleichzeitige Wahrnehmung einer scheinbaren Wirklichkeit verstanden. Mit ein wenig Fantasie zeigt sich, welche Möglichkeiten sich dadurch in einem Online Casino ergeben.

Die Spieler können dabei das Online Casino tatsächlich durch den Eingang betreten und durch die Räumlichkeiten wandern, wie es heutzutage nur bei „echten“ Casinos möglich ist. Dabei sehen sie nicht nur das komplette Angebot an Spieltischen und Slots, sondern auch die Avatare der anderen Spieler, mit denen sie auch in Kontakt treten können. Zwischen zwei Spielen ist somit auch ein kurzer Gedankenaustausch an der virtuellen Bar möglich.

Mit der VR-Brille lassen sich aber auch die berühmten Spieletempel der Welt in Las Vegas und Monaco oder auch das größte Casino der Welt „The Venetian Macao“ in China nachbilden. Spieler haben dadurch die Möglichkeit, im eigenen Wohnzimmer jede berühmte Spielbank der Welt kennenzulernen, ohne dafür eine teure und anstrengende Reise auf sich nehmen zu müssen.

spot_imgspot_img

Aktuelle Nachrichten