Anzeige

ÖPNV soll weiter optimiert werden

Anzeige

Der Landkreis Neumarkt i.d.OPf. hat in den letzten 10 Jahren das ÖPNV-Angebot massiv ausgebaut. So wurde 2011 beginnend ein mittlerweile flächendeckendes Rufbussystem eingeführt. Aktuell erfolgt nun auch noch heuer die flächendeckende Ergänzung um ein Anrufsammeltaxisystem, das auch für die Abendstunden und Wochenenden bei Bedarf Fahrmöglichkeiten bietet. Dann bestehen an den Wochentagen von frühmorgens 6.00 Uhr bis spätabends um 1.00 Uhr und auch an den Wochenenden von 9.00 Uhr bis 1.00 Uhr regelmäßige Fahrtangebote.

Bei allen diesen Verbesserungen gab es immer eine sehr gute Unterstützung durch den VGN. Landrat Willibald Gailler hat daher die Geschäftsführung des VGN, Geschäftsführerin Anja Steidl und Geschäftsführer Andreas Mäder, zu einer Besprechung ins Landratsamt eingeladen, um für diese gute Kooperation zu danken und auszuloten, wie man das ÖPNV-Angebot im Landkreis weiter optimieren kann. Zusammen mit Abteilungsleiter Michael Gottschalk und Sachgebietsleiter Michael Endres wurden Vorschläge für eine einfachere Bestellung, Buchung und Bezahlung der Bedarfsverkehre besprochen und geplant. Außerdem bleiben weitere Verbesserungen des Schienenverkehrs wie etwa ein Bahnhalt Neumarkt Süd und eventuelle weitere Ausweitungen des S-Bahnangebotes auf der Agenda.

Ziel ist auch eine Optimierung des tariflichen Angebotes, um den ÖPNV noch attraktiver zu machen. „Wir haben nun bereits ein gutes Angebot im ÖPNV als Daseinsvorsorge, das wir gemeinsam optimieren und damit noch attraktiver machen werden“, zeigten sich die Gesprächsteilnehmer optimistisch für die Stärkung des ÖPNV, auch  im Hinblick auf den Klimaschutz.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,300AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren