Anzeige
Anzeige

Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann hat die Baugenehmigung für eine Logistikhalle mit Verbindung zur bestehenden Halle bei der Firma Fritz Berger GmbH an den geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Matthias Herfeld und Geschäftsführer Maurice Perske übergeben. Damit ist der Weg frei für eine Maßnahme, die bei Fritz Berger zur besseren Abwicklung der Verkaufstätigkeiten vorgesehen ist. „Dies ist ein weiterer Schritt, mit dem die Firma ihren Standort in Neumarkt festigen und ausbauen will“, betont Dr. Herfeld. „Weitere Maßnahmen werden und müssen folgen, um mit der Geschäftsentwicklung mithalten zu können.“ Dazu gehört es für die Firma, sämtliche Prozesse noch mehr zu optimieren und auch mehr Platz für Personal zu schaffen. Außerdem sollen die logistischen Abläufe noch besser gebündelt und auf kürzeren Wegen abgewickelt werden.

Für Geschäftsführer Perske hat die Stadt von Anfang an die Bemühungen der Firma unterstützt und auf Lösungen hingearbeitet. Er dankte Oberbürgermeister Thumann und den Mitarbeitern der Stadt für die Umsetzung und das stets offene Ohr, wenn Änderungen vorgenommen werden mussten. In diesem Sinne hofft Dr. Herfeld, dass die Stadt auch weitere mögliche Maßnahmen mittragen und die entsprechenden baurechtlichen Voraussetzungen zeitnah schaffen wird. Für Oberbürgermeister Thumann ist die neue Halle, für die er die Baugenehmigung überreicht hat, eine sofort umsetzbare Maßnahme gewesen. „Diese war im Rahmen des bereits bestehenden Baurechts möglich und konnte daher ohne ein weiteres Bebauungsplanverfahren bewilligt werden“, so OB Thumann weiter. „Es war aber schon von vornherein klar, dass über die jetzige Baugenehmigung hinaus zusätzliche Erweiterungen bei Fritz Berger in Neumarkt notwendig werden könnten.

Auch diese werden wir positiv begleiten und unseren Beitrag dazu leisten, damit der attraktive Standort Neumarkt der Firma Fritz Berger weiter ausgebaut werden kann.“ Schon demnächst sollen erste Abstimmungen zwischen dem beauftragten Architekturbüro und der Stadt zu den weiteren Maßnahmen erfolgen. Der Bau der jetzt genehmigten Halle soll zügig realisiert werden und schon in wenigen Monaten soll sie in Betrieb gehen.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,300AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren