Anzeige

Neumarkt bei Stadtempfang in Mistelbach gut vertreten

Anzeige

In Neumarkts österreichischer Partnerstadt Mistelbach fand als Ersatz für den im Januar wegen Corona ausgefallenen Neujahrsempfang nun im September ein „Spätsommerempfang“ statt. Vor Ort mit dabei war auch Neumarkts Stadtrat Heiner Zuckschwert, der Oberbürgermeister Thomas Thumann und die ebenfalls verhinderte Referentin Lissy Walter vertrat. Er hat schon seit Jahrzehnten sehr gute Kontakte zu den Bürgern der Partnerstadt und hat Mistelbach häufig besucht sowie oftmals die Gäste aus Mistelbach in Neumarkt betreut. Außerdem war von der Stadtgemeinde Mistelbach auch der frühere Neumarkter Partnerschaftsreferent Helmut Jawurek eingeladen gewesen. Beide erlebten im MAMUZ Museum Mistelbach einen Empfang, bei dem es neben Ehrungen verdienter Mitbürger auch einen Rück- und Ausblick von Bürgermeister Erich Stubenvoll auf das Geschehen in Mistelbach gab.

Unter den Gästen waren auch Landtagsabgeordnete und als besonderer Gast der Präsident des Niederösterreichischen Landtags Karl Wilfing. Aber auch dieser Empfang war nicht frei von der Corona-Pandemie: es galt die 3G-Regel und die Gäste mussten sich nicht nur vorher anmelden, sondern auch vor Ort beim Zutritt online oder handschriftlich registrieren. Die musikalische Umrahmung hatten Klaus Lahner am Kontrabass, Johannes Grill an der Gitarre und Bernhard Wiesinger mit dem Saxophon übernommen. Nach dem offiziellen Teil gab es ein „Weinviertler Buffet“, zum Ausschank kam der Mistelbacher Stadtwein.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,290AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren