Anzeige

Neuer Jugendbus übergeben

Anzeige

Das Jugendbüro der Stadt hat einen neuen Bus in Betrieb genommen. Nachdem jetzt ein bestehendes Fahrzeug nach elf Jahren im Einsatz ersetzt werden musste, hat die Stadt für über 40.000 Euro einen MAN-Bus in der Standardversion mit Hochdach erworben. Er muss besondere Anforderungen erfüllen, unter anderem braucht er eine hohe Anhängerlast. Schließlich muss man daran die mobile Bühne mit immerhin 2,7 Tonnen Gewicht oder den Spielmobilanhänger mit 2,5 Tonnen Gewicht problemlos anhängen und ziehen können.

Wichtig war den Verantwortlichen der Stadt auch die Sicherheit, wobei die automatische Abbremsfunktion bei Unachtsamkeit des Fahrers besonders hervorsticht. Dies ist auch dahingehend von Bedeutung, weil der Bus manchmal durch Jugendgruppen von Vereinen genutzt wird und somit verschiedene Personen den Bus fahren werden.

Als besonders hilfreich sieht es Sigi Müller, der Leiter des Jugendbüros an, dass die Sitze im Fahrgastraum Einzelsitze sind. Damit kann man diese problemlos und schnell abmontieren oder umgruppieren und die bisher so aufwändige und mindestens zwei Personen erfordernde Arbeit zum Abbau der Sitzgruppen entfällt künftig.

Ein besonderer Hingucker ist auch das Design des Busses, das von Christian Amthor entworfen und von Brigitte Klein in Form der entsprechenden Klebelemente umgesetzt wurde. Jugendreferentin Stadträtin Birgit Gärtner überreichte stellvertretend für Oberbürgermeister Thomas Thumann einen symbolischen Autoschlüssel an Sigi Müller. Danach erteilten Domkapitular Stadtpfarrer Norbert Winner und Pfarrer Michael Murner dem Fahrzeug den kirchlichen Segen.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,300AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren