Anzeige

Neuer Generalvikar: Vorfreude auf Begegnungen und Herausforderungen

Anzeige

Eichstätt. (pde) – Die Kirche im Bistum Eichstätt zukunftsfähig machen: Daran will Michael Alberter als neuer Generalvikar mitarbeiten. Bischof Gregor Maria Hanke hat ihn am Dienstag, 30. August, in sein neues Amt eingewiesen. Im kleinen Kreis feierte er mit dem Bischof, seinen Eltern und einigen Gästen einen Gottesdienst in der Bischofskapelle und legte im Anschluss neben dem Glaubensbekenntnis seinen Treueeid ab. Das Amt des Generalvikars tritt Alberter am Donnerstag, 1. September, offiziell an.

Bischof Gregor Maria Hanke sprach in seiner Predigt über sein Amtsverständnis. Es gehe nicht nur um juristische Macht bei einem Generalvikar, sondern vor allem um das „Diener sein“. Dies geschehe aber nicht durch Macht, sondern durch die Liebe zu und von Jesus Christus selbst. „Die Liebe Christi macht den Amtsträger zu einem Diener und genau dies muss er auch im Alltag finden, sonst ist er nur ein Ritualist und Formalist. Das will die Kirche nicht“, erinnerte Bischof Hanke. Er wünschte seinem neuen Generalvikar, dass er sich nicht im Klein-Klein des Alltags verliert, sondern das große Ziel stets im Blick behält.

Dieser geistliche Impuls wird Michael Alberter am 1. September besonders begleiten, wenn er seine Arbeit offiziell aufnehmen wird, verrät er im Anschluss an den Gottesdienst. Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden im Ordinariat, die vielen Begegnungen, die auf ihn zukommen werden, sieht aber auch die Herausforderungen: „Eine große Aufgabe ist sicherlich, den Strategieprozess gerade mit Blick auf Nachhaltigkeit, Wachstum und Digitalisierung weiter voranzubringen. Damit soll vor allem das Ziel verfolgt und erreicht werden, Kirche hier im Bistum Eichstätt nach vorne zu bringen und weiterzuentwickeln. Nicht nur in der Bistumsverwaltung, sondern vor allem draußen in den Pfarreien, wo wir mit den Menschen das Evangelium verkünden und unseren Glauben leben.“
Wie der erste Arbeitstag von Michael Alberter als Generalvikar aussehen wird, kann am Donnerstag, 1. September, auf dem Instagram-Kanal des Bistums Eichstätt verfolgt werden: instagram.com/bistumeichstaett.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,300AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren