Anzeige

Mitgliederversammlung bei den Johannitern

Anzeige

Regionalverband Ostbayern wählt neue Vertreter

Neumarkt/Regensburg. Der Regionalverband Ostbayern der Johanniter-Unfallhilfe hat zur ordentlichen Mitgliederversammlung in die Regionalgeschäftsstelle in Regensburg geladen.

Nach der Begrüßung durch den ehrenamtlichen Regionalvorstand Dr. Sean Patrick Saßmannshausen folgte der Rechenschaftsbericht durch Martin Steinkirchner, den hauptamtlichen Regionalvorstand der Johanniter in Ostbayern.

Zu Beginn berichtete Steinkirchner über die Entwicklungen im Hauptamt. Der Verband konnte das große Leuchtturmprojekt „Includio“ in die Tat umsetzen. Ab Mitte Juli dürfen sogar schon die ersten Gäste begrüßt werden. Zudem wurden die Planungen für ein weiteres Großprojekt präsentiert: das Bruder-Gerhard-Hospiz in Schwandorf.

Zahlen zum Regionalverband Ostbayern

Aktuell wird der Verband von rund 26.000 Fördermitgliedern unterstützt. Insgesamt arbeiten 1.300 Personen hauptamtlich in den verschiedenen Bereichen der Johanniter. Unter anderem wurden im vergangenen Jahr 764.650 Mahlzeiten vom Johanniter-Menüservice, sowohl an Privatpersonen als auch an Kindertagesstätten und Schulen ausgeliefert, womit der tägliche Durchschnitt bei rund 3.000 Mahlzeiten liegt. Die Rettungs-, Kranken- und Notarztwägen der ostbayerischen Johanniter sind letztes Jahr 13.645 Mal ausgerückt, um akut erkrankten oder verletzten Menschen zu helfen und sie zu retten. Außerdem hat sich der Bereich der Kinder- und Jugendbetreuung in den vergangenen Jahren ebenfalls stark entwickelt. So ist die Zahl mittlerweile auf140 Betreuungsangebote mit über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in diesem Bereich angestiegen.

Im Ehrenamt der Johanniter in Ostbayern engagieren sich rund 600 Personen in den aktuell sechs Ortsverbänden unter anderem in der Jugendarbeit, im Sanitätsdienst, den Rettungshundestaffeln, der Krisenintervention, der Aus- und Fortbildung in Erster Hilfe und der Betreuung und Verpflegung von Kindern und Senioren.

Im Anschluss fand die Neuwahl der Vertreter und deren Stellvertreter für die statt. Diese nehmen an der Vertreterversammlung des Landesverbandes der Johanniter teil. Bei den Vertretern wurden einstimmt gewählt: Oliver Braun, Gerhard Eilers, Torsten Färber, Helmut Kramer, Gregor Lindner und Andreas Spall. Deren Stellvertreter wurden ebenfalls einstimmig gewählt: Janine Jobst, Tobias Karl, Andreas Kramer, Andrea Scherübl, Björn Treu und Wolfgang Wellnhofer.

Insgesamt ist der Johanniter-Regionalverband Ostbayern in den letzten Jahren stark weitergewachsen. Es kamen neue Dienste und Einrichtungen hinzu, wie beispielsweise die beiden neuen Johanniter-Familienzentren in Regensburg, eine neue Rettungswache in Wernersreuth in der nördlichen Oberpfalz und viele neue Kinde rund Jugendeinrichtungen in ganz Ostbayern.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291NachfolgerFolgen
800AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren