Anzeige

Missio Canonica für 21 Lehrkräfte

Anzeige

Eichstätt. (pde) – 21 Lehrerinnen und Lehrer an Grund-, Mittel- und Förderschulen haben ihre kirchliche Lehrbeauftragung, die Missio Canonica, erhalten. Die Beauftragung bekamen sie im Rahmen einer festlichen Eucharistiefeier mit Bischof Gregor Maria Hanke in der Eichstätter Schutzengelkirche. Sie alle wurden während ihrer Ausbildung vom religionspädagogischen Seminar des Bistums Eichstätt begleitet.

In seiner Ansprache ermunterte der Eichstätter Bischof die künftigen Religionslehrerinnen und Religionslehrer, den Menschen die Augen für die Gegenwart Christi in der Welt zu öffnen. Sie sollen selbst Jünger Jesu Christi sein, die aus ihrer tiefen Beziehung zu Jesus heraus ausstrahlen und bezeugen können, „dass Er da ist!“. Im Religionsunterricht gehe es jedoch nicht um eine Jüngerschule oder darum, „Follower“ für Jesus zu sammeln. Er sei vielmehr ein diakonaler Dienst an Menschen in jeder Situation, mit allen ihren Zweifeln und Nöten.

Die künftigen Religionslehrerinnen und Religionslehrer, zusammen mit ihren Ausbilderinnen und Ausbildern sowie Bischof Gregor Maria Hanke. Foto: Norbert Staudt/pde

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291NachfolgerFolgen
847AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Frosch für’s G6

Gemeinsam für mehr Klimaschutz

FAN sucht Unterstützung