Anzeige

Leseerlebnis der besonderen Art: Hans-Peter Schneider zu Gast in der Stadtbibliothek

Anzeige

Am letzten Donnerstag war die Aufregung bei den Schülern des WGG und der Mittelschule West groß: Sie durften den Verfasser von „Seppis Tagebuch“, Hans-Peter Schneider, persönlich in der Stadtbibliothek kennenlernen. Tanja Ehrensperger vom Bibliotheksteam hat den Lehrer und Autor für zwei Lesungen nach Neumarkt eingeladen. Er las den 5. Klassen des Willibald-Gluck-Gymnasiums und den 5.und 6. Klassen der Mittelschule West in der Bibliothek aus seiner humorvollen Comic-Romanreihe vor. Mittlerweile umfasst die Geschichte, die vom Schulalltag des 14-jährigen Seppi handelt, neun Bände. Der Autor, Gymnasiallehrer für Deutsch, Geschichte, Sozialkunde und Theater, hat aus allen Bänden passende Szenen ausgewählt und präsentierte zusätzlich einzelne Bilder aus seinen Büchern auf der Leinwand, so dass er mit seinem schauspielerischen Talent die Figuren und Szenen zum Leben erweckte. Er bezog die Schülerinnen und Schüler in die Geschichte mit ein und ließ einen Schüler sogar einen Rap vorführen. Hans-Peter Schneider zog die Zuhörerinnen und Zuhörer mit Seppis witzigen Erlebnissen komplett in seinen Bann und so vergingen die 90 Minuten wie im Flug. Am Ende jeder Lesung hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, dem Autor Fragen zu stellen, was sie dann auch eifrig taten. Gerne wurde das Angebot genutzt, am Büchertisch der Buchhandlung Müller Werke des Autors zu erwerben. Er nahm sich die Zeit, Bücher mit persönlichen Widmungen zu versehen oder fleißig Autogrammkarten zu schreiben.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,770AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren