„Lebkuchenduft liegt in der Luft“ – Vorweihnachtliche Stadtführungen bieten besonderes Erlebnis

Anzeige

Als neues Element im vorweihnachtlichen Neumarkt bietet die Tourist-Information der Stadt Neumarkt im Advent erstmals verschiedene Stadtführungen mit weihnachtlichem Charakter an. Dabei kann man „Mit dem Nachtwächter unterwegs“ sein, mehr zu „Advents- und Weihnachtsbräuchen“ erfahren, Neumarkt als eine Hochburg der Lebkuchenherstellung unter dem Titel „Lebkuchenduft liegt in der Luft“ kennenlernen, unter dem Titel „Jetzt schlägt’s dreizehn!“ mit dem Türmer von St. Johannes die Stadt erkunden oder mit den Neumarkter Gschichtswandlern“ die Stadt erkunden.  Die Teilnahme ist nur nach Voranmeldung unter www.tourismus-neumarkt.de/sonntagsfuehrungen oder per Telefon 09181 255-125 möglich. Dort finden sich auch weitere Informationen. Treffpunkt für diese Führungen ist jeweils das Bronzerelief am Rathaus, die Führungen dauern in etwa 90 Minuten. Die Kosten betragen pro Person zwischen 6,00 und 8,00 €. Kinder bis 12 Jahre sind kostenfrei.

Bei der Führung an den Donnerstagabenden unter dem Titel „Mit dem Nachtwächter unterwegs“ geht es zu besonderen historischen Ereignissen und Schauplätzen, die im Laternenlicht erst so richtig zum Wirken kommen. Am 1., 8., 15. und 22. Dezember jeweils um 17 Uhr zieht der Nachtwächter (Georg Ziegler bzw. Manfred Winter) in seinem mittelalterlichen Gewand seine Zuhörer in den Bann und schildert manch Unbekanntes und Kurioses.

An den Freitagen, 25. November und 2. Dezember sowie an den Sonntagen 27. November und 4. Dezember jeweils um 16:00 Uhr lädt Angelika Trummer zur romantischen Stadtführung unter dem Titel „Advents- und Weihnachtsbräuche“ ein. Die Besucher erleben die zauberhaft vorweihnachtliche Atmosphäre in Neumarkts Altstadt, lassen sich mit Bräuchen, Bildern und Symbolen auf die Weihnachtszeit einstimmen, erfahren an verschiedenen Orten historische Fakten und hören Texte zum Schmunzeln und Nachdenken. Zum Abschluss gibt es für jeden Teilnehmer einen kleinen „Wegbegleiter“ durch diese wundervolle Zeit.

„Lebkuchenduft liegt in der Luft“ heißt es dann an den Samstagen 26. November sowie 3.,10. und 17. Dezember immer um 16 Uhr bei einer besonderen Führung mit Stadtarchivar Dr. Frank Präger oder Gästeführerin Claudia Forster: Es geht um die Geschichte der „Lebkuchenstadt Neumarkt“. In Neumarkt wurden ja – ähnlich wie im nahen Nürnberg – die duftenden Lebkuchen hergestellt und weit über die Stadtgrenzen hinaus vertrieben. Natürlich dürfen die Teilnehmer die appetitlichen Weihnachtsleckereien, auch selbst probieren.

Vorfreude auf die Führungen. Foto: Dr. Franz Janka

An den beiden letzten Adventssonntagen, am 11. und 18. Dezember jeweils um 16:00 Uhr laden Hildegard Endl und Manfred Winter zur vergnüglichen Schauspielführung „Jetzt schlägt`s 13! Begegnung mit dem Türmer von St. Johannes“ ein. Der Türmer von St. Johannes taucht dabei historisch gewandet und ziemlich verwirrt aus dem 16. Jahrhundert in der Gegenwart auf. Dabei geschehen in der Altstadt an verschiedenen Schauplätzen der Neumarkter Geschichte manch sonderbare Dinge, an denen die staunenden Gäste teilhaben dürfen.

Die Neumarkter Gschichtswandler unter der Leitung von Erika Marx laden am 4. Dezember um 13:30 Uhr zu einem Streifzug quer durch Neumarkts Geschichte ein. Durch die Kreativität von lokalen Darstellern, die “NeuMarktSchreier”, werden für die Pfalzgrafenstadt bedeutende historische Ereignisse wieder lebendig – welche dies sein werden, bleibt allerdings eine Überraschung.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,370AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren