Anzeige

Kulturangebot in der Willibaldswoche – Veranstaltungen und Medienpakete

Anzeige

(pde) – Ein vielfältiges Kulturangebot bereiten die Dekanate des Bistums Eichstätt für die Willibaldswoche Anfang Juli vor. Pfarreien und Verbände können sich mit eigenen Beiträgen am Programm beteiligen. Die Medienzentrale der Diözese Eichstätt stellt Materialien zum Ausleihen und Herunterladen bereit.

Bereits geplant sind mehrere kulturelle Angebote insbesondere für das zweite Juliwochenende. Im Dekanat Nürnberg-Süd steht am Freitag, 8. Juli, um 19.30 Uhr das Thema „Kirche neu gestalten“ im Fokus. Referentinnen sind die Professorin Nadja Letzel von der Technischen Hochschule Nürnberg und Expertin für Bauen im Bestand, Sanierung, Denkmalpflege, Stadterneuerung sowie die Diplom-Theologin Agnes Meier, Expertin für Spiritualität und Kirchenbau. Die Veranstaltung beginnt mit einem Festgottesdienst um 18 Uhr in der Kirche St. Rupert, Leerstetter Str. 4, in Nürnberg.

Ebenfalls am 8. Juli wird im Dekanat Herrieden die Ausstellung „Marc Chagall – Fenster zur Bibel“ eröffnet. Der französische Maler russischer Herkunft war als Jude tief mit der Bibel verwurzelt, was auch in seinen Bilderwelten zum Ausdruck kommt. In der Decima-Kunstgalerie in Herrieden werden bis 24. Juli rund 70 Bilder, weitgehend Original-Lithografien, zu biblischen Themen zu sehen sein. Die Ausstellung wird mit einem Einführungsvortrag zum Leben und Werk des Künstlers eröffnet und durch das Duo Klezmotions musikalisch umrahmt. Beginn ist um 19 Uhr.

Im Dekanat Roth-Schwabach wird zum Abschluss der Willibaldswoche am Sonntag, 10. Juli, das Konzert „Um Gottes Willen…! JONA und der Weg nach Ninive“ aufgeführt. Komponist und Theatermusiker Walter Kiesbauer hat die Bibelgeschichte vertont und das nicht nur für Kinder sehenswerte Konzert komponiert. Konzertbeginn ist um 19 Uhr im Markgrafensaal in Schwabach, Ludwigstr. 16. Karten gibt es im Vorverkauf beim Dekanatsbüro und in der Buchhandlung Lesezeichen in Schwabach sowie in den Pfarrbüros in Greding, Hilpoltstein und Roth.

Die Medienzentrale der Diözese Eichstätt hat eine Auswahl an Kurzfilmen zum Motto der Willibaldwoche „Gemeinsam gehen – gläubig, mutig, segensreich“ zusammengestellt. Die Bilder und Geschichten greifen unterschiedliche Aspekte des Themas auf und regen zum Nachdenken und zum Gespräch an. Dazu gehört der 50-minütige Dokumentarfilm „Mission Bayern“ über das Leben, die Pilgerreisen und die Missionstätigkeit der drei Bistumsheiligen Willibald, Walburga und Wunibald. Für die meisten Medien sind in digitaler oder gedruckter Form Hinweise für den Einsatz und Arbeitsmaterialien verfügbar. Auch Medienpakete zu den Themen „Pilgern“ und „Wallfahrt“ können in der Medienzentrale ausgeliehen oder kostenlos über das Medienportal heruntergeladen werden.

Im Angebot der Medienzentrale ist auch die Actionbound-Rallye „Wanted Willi und Walli“, ein Lern- und Erkundungsspiel zu den beiden Diözesanheiligen Willibald und Walburga. Mit diesem Bound können die Mitspielenden sich mit Bildern, Filmen, Aufgaben und Quizfragen auf die Spuren der Geschwister begeben und unter anderem Details aus ihrem Lebenslauf und Wirken erfahren. Der Bound kann zuhause mit einer App auf dem Smartphone oder Tablet/i-Pad gespielt werden.

Die Willibaldswoche findet vom 1. bis 10. Juli mit Veranstaltungen in Eichstätt und Angeboten in den acht Dekanaten des Bistums statt. Weitere Informationen sind unter www.willibaldswoche.de abrufbar.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,290AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren