Anzeige

Kreisfeuerwehrverband blickt auf einsatzreiches Jahr 2021 mit 2.991 Einsätzen zurück

Anzeige

Der Kreisfeuerwehrverband Neumarkt i.d.OPf. e.V. als Dachverband aller Landkreisfeuerwehren blickte in seiner Versammlung am 05.07.2022 in der kleinen Jurahalle in Neumarkt auf das vergangene Jahr zurück. Im Jahr 2021 gehörtem dem Kreisfeuerwehrverband als Dachverband der Landkreiswehren 153 Mitgliedsfeuerwehren, eine Werk- und eine Betriebsfeuerwehr an. Insgesamt leisteten im Jahr 2021 7.646 Mitglieder, davon 1.252 Frauen und 6.394 Männer, ehrenamtlichen Feuerwehrdienst.

Das Einsatzgeschehen im Jahr 2021 erreichte die Rekordzahl von 2.991 Einsätzen.

Davon:            

697 Brände

1.993 Technische Hilfeleistungen 

63 Einsätze mit ABC Gefahrstoffen 

5 Sicherheitswachen und

233 Sonstige Tätigkeiten.

Insgesamt wurden knapp 43.000 Stunden geleistet. Der Vergleich zu Vorjahren macht die deutliche Steigerung der Einsatzzahlen im abgelaufenen Jahr deutlich:

2018    1875 Einsätze 

2019    2318 Einsätze 

2020    1526 Einsätze 

2021    2991 Einsätze

Die Steigerung resultiert unter anderem an einer Vielzahl von Unwettereinsätzen und Starkregenereignissen. So waren laut Kreisbrandrat Kohl alleine in einer Woche im Juni 2021 350 unwetterbedingte Einsätze zu verzeichnen, an einem Abend waren sämtliche Kommunen und folglich der Landkreis vollflächig betroffen. Zudem hob Kohl den Katastrophenschutzeinsatz im Ahrtal heraus, an dem als Teil des Hilfeleistungskontingentes der Oberpfalz, stets 9 Aktive in einem Wechselsystem und damit insgesamt 45 Aktive an 16 Tagen im Einsatz waren.

Jürgen Kohl dankte allen Ehrenamtlichen, die sich im Einsatzdienst sowie im Übungs- und Ausbildungsdienst und der Jugendarbeit engagieren. Seinen Dank richtete er zudem an Arbeitgeber für die Freistellung der Ehrenamtlichen und die Familien der Ehrenamtlichen, die ihnen ein Ausrücken zu Einsätzen ermöglichen. Landkreis, Kommunen und Politik können gute technische Voraussetzungen schaffen, doch zur Bedienung der Technik bedarf es stets genügend gut ausgebildeter Ehrenamtlicher. Diese bereits in jungen Jahren an die Feuerwehr heranzuführen ist Ziel und Aufgabe der engagierten Arbeit in Jugend- und Kinderfeuerwehren.

Der Kreisfeuerwehrverband bietet zur Aus- und Fortbildung der Einsatzkräfte 17 verschiedene Lehrgänge auf Landkreisebene an. Die Lehrgangsanmeldung wurde vollständig auf online-Buchung umgestellt. Die Leistungsprüfung Löschen absolvierten 100 Gruppen, die für Technische Hilfeleistung 17 Gruppen.

Für besondere Verdienste im Bereich des Feuerwehrwesens konnten im besonderen Rahmen geehrt werden:

Mit dem Ehrenkreuz des LFV Bayern in Silber:

Ägidius Lang, 1. Kdt Pelchenhofen

Alexander Betz, KBI Lkr. Neumarkt

Joachim Klein, KBI Lkr. Neumarkt

Zum Ehrenkreisbrandmeister des Landkreises Neumarkt i.d.OPf. wurde Willibald Schmidt ernannt.

Zu Ehrenmitgliedern des Kreisfeuerwehrverbandes Neumarkt i.d.OPf.e.V. konnten Ehrenkreisbrandinspektor Jakob Weidinger und Klaus Meier ernannt werden.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,260AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren