Anzeige

Kreative Vereinsarbeit trotz Corona

Anzeige

Heimspiel für Landrat und Kreisverbandsvorsitzenden Willibald Gailler: Mit begrenzter Teilnehmerzahl, aber dafür umso größerer Freude am Treffen und der Möglichkeit zum Austausch fand am Mittwoch, 22. September, die Jahreshauptversammlung des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege Neumarkt e.V. im Saal des Landratsamtes statt. Großes Lob gab es für den Vorsitzenden: Seit 20 Jahren lenkt Willibald Gailler die Geschicke des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege Neumarkt i.d.OPf. e.V. – „mit viel Herzblut und Leidenschaft“, wie Geschäftsführer Werner Thumann betonte. „Unser Vorsitzender ist ein Mensch, der das Thema Natur und Garten selbst jeden Tag engagiert lebt!“

In seinem Rückblick auf das Corona-Jahr 2020 lobte Willibald Gailler das hohe Engagement und die Kreativität der Obst- und Gartenbauvereine, insbesondere im Kinder- und Jugendbereich Angebote zu schaffen. Auch der Kreisverband Neumarkt und das HAUS AM HABSBERG konnten in den letzten eineinhalb Jahren ein zwar reduziertes, aber dennoch abwechslungsreiches Programm bieten. Bis zum ersten Lockdown am 12. März konnten alle Veranstaltungen planmäßig durchgeführt werden und auch während der folgenden sehr schwer planbaren Zeit blieb das Team nicht untätig: Dank einer verkleinerten Bewertungskommission konnte der Vorgarten- und Blumenschmuckwettbewerb 2020 trotz Corona mit guter Resonanz stattfinden – 30 Vereine hatten insgesamt 92 Teilnehmer gemeldet.  Der durch den Bezirksverband Oberpfalz für Gartenbau und Landespflege zum 125-jährigen Jubiläum initiierte Fotowettbewerb „HeimatVielfalt GartenLiebe“, bei dem aus den 12 besten Fotografie-Einsendungen ein Kalender für das Jahr 2021 gestaltet wurde, konnte   erfreulicherweise ebenfalls stattfinden. Aus dem Landkreis Neumarkt gab es vier Gewinner*innen: Franz Bauer aus Töging, Ursula Bierschneider aus Erasbach, Jonathan Hofbeck aus Helena, Monika Ochsenkühn aus Berngau. Die gemeinsam mit dem Grafikbüro Neve-Design und der Kochmanufaktur Neumarkt initiierte regionale Plakatinitiative sowie das kurzfristig auf die Beine gestellte Outdoor-Sommerprogramm des HAUSES AM HABSBERG waren ebenfalls ein guter Erfolg.

Bei den Planungen für 2021 – das Programm des HAUSES AM HABSBERG und das Jahresbücherl 2021 wurden am 21. Januar vorgestellt – wurden die Erfahrungen des letzten Jahres berücksichtigt und der Fokus auf Outdoor-Veranstaltungen gelegt.  Die „GartenVerführungen“ führen unter thematischen Aspekten in verschiedene Gärten im Landkreis, zahlreiche Radtouren und Feierabendspaziergänge laden ein, die Natur vor der Haustür kennenzulernen und statt klassischer Kochkurse konnte bei der Reihe „So schmeckt Landschaft“ die heimische Natur auch bei einem Spaziergang erkundet und im Anschluss kulinarisch entdeckt werden. Stattfinden konnte auch der Vorgarten- und Blumenschmuckwettbewerb. Kreisverbandsvorsitzender Willibald Gailler freute sich besonders, dass heuer wohl wieder die Gartenjahrabschlussfeier mit der Preisverleihung möglich sein werde. Das Jahrestreffen der Kinder- und Jugendbetreuerinnen und Betreuer wurde von Christa Englhard als Online-Treffen organsiert, dank ihres Engagements konnte zudem im Juni eine gemeinsame Lehrfahrt ins Oberpfälzer Seenland durchgeführt werden.

Die Jahreshauptversammlung stand zudem unter dem Zeichen von Neuwahlen. Nicht weiter zur Wahl stellten sich die stellvertretende Vorsitzende Rosina Grad, die Beiräte Luisita Lang, Irene Bögl sowie die ehemaligen Bürgermeister Bernhard Kraus und Adolf Wolf. Kreisverbandsgeschäftsführer Werner Thumann, dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihr langjähriges Engagement und überreichte den persönlich Anwesenden ein Geschenk. Der amtierende 1. Vorsitzender Landrat Willibald Gailler sowie der stellvertretende Vorsitzende Georg Haubner stellten sich erfolgreich zur Wiederwahl. Neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Franz Kraus. Als vier neue Beiräte wurden Monika Brandl, Rosa Nißlbeck, der Berchinger Bürgermeister Ludwig Eisenreich und Michael Kienlein gewählt.

Für ihr langjähriges und unermüdliches Engagement als Vorsitzende ihrer Vereine verlieh der Kreisverband die Goldene Ehrennadel an Konradine Götz (OGV Eichenhofen) und Anna Seitz (OGV Daßwang).

Die Vorstandschaft und Mitglieder freuen sich nun auf die Gartenjahrabschlussfeier am 8. Oktober sowie auf die 23. Neumarkter Obstbörse, die am 16. Oktober als reiner Obstmarkt (Anmeldung für Verkäufer gerne beim Landschaftspflegeverband, Telefon 909181/479-311) über die Bühne gehen werden.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,290AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren