Klostermarkt in der Benediktinerabtei

Anzeige

Gutes für Leib und Seele – am 09. und 10. Juli 2022 präsentieren im Kloster Plankstetten 30 Klöster und Einrichtungen sich und ihre selbst hergestellten original Klosterprodukte. 

Zum zweiten Mal laden die Benediktinermönche von Plankstetten zum Klostermarkt ein, an dem Klöster aus Deutschland und Österreich teilnehmen. Am Samstag, den 09. Juli, wird um 10.00 Uhr der Klostermarkt von H. Abt Beda M. Sonnenberg OSB im Klosterinnenhof eröffnet.

30 Klöster und kirchliche Einrichtungen präsentieren sich und ihre handwerklich hergestellten qualitativ hochwertigen Klosterprodukte im Klosterinnenhof und am Klosterplatz. Unter dem Motto „Gutes für Leib und Seele“ werden von den Ordensgemeinschaften Kunstkarten, Kerzen, Biere, Brände, Liköre, Wein, Konfitüren, Käse, Keramik, naturbelassene Kosmetik, Kräutertees und vieles mehr verkauft. Die einzige, bierbrauende Nonne der Welt, Schwester Doris vom Franziskanerinnenkloster in Mallersdorf, wird ihr selbst gebrautes Klosterbier in Steinkrügen anbieten. Abgerundet wird das Angebot an echten Klosterprodukten durch die verkauf der ökologischen Brot- und Backwaren aus der Klostermetzgerei und den beliebten Wurstwaren aus der Klostermetzgerei. Die Besucher bekommen einen Einblick hinter die Klostermauern der Ordensgemeinschaften und erfahren Interessantes über das klösterliche Leben der verschiedenen Abteien und Ordensgemeinschaften.

Über den öko-sozialen Wandel wird am Samstag, den 9. Juli, um 14 Uhr in einem Vortrag der bekannte Jesuitenpater Jörg Alt aus Nürnberg referieren. Der Sozialethiker beschäftigt sich mit sozialen und ökologischen Themen. Er setzt sich für eine gerechtere Weltwirtschaft ein und hat dazu bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Im Dezember 2021 rettete er Lebensmittel öffentlich aus Mülltonnen, die er dann anschließend verteilte.

An beiden Tagen können jeweils um 16 Uhr die Besucher das Klostergut in Staudenhof besichtigen.

Neben einer Kirchen- und Klosterführung werden an den beiden Tagen auch jeweils um 17 Uhr Informationen und Erläuterungen zum neuen Holz-Stroh-Haus St. Wunibald und zur Strohbauweise angeboten.

Für das leibliche Wohl sorgen die herzhaften Bioland-Gerichte aus der Klostermetzgerei und der Klosterküche. Neben leckeren Grillspezialitäten gibt es auch Vegetarisches und natürlich Kaffee und Kuchen aus der Backstube von Frater Bonifatius Holzmann OSB.

Am Sonntag, den 10. Juli, findet im Rahmen des 6. Schöpfungstages um 10.30 Uhr ein Familiengottesdienst mit dem Zelebrant und Prediger Jörg Alt JS im Obstgarten auf dem Gelände des Klosterguts im nahegelegenen Staudenhof statt. Der Gottesdienst endet mit dem gemeinsamen Pflanzen eines Jahresbaumes. Am Sonntagnachmittag um 14 Uhr lädt Frater Richard Schmidt OSB zu einem Schöpfungsspaziergang durch den Wald ein.

An allen Tagen können sich Gäste und Besucher beim stillen Verweilen in der geöffneten Klosterkirche oder auch bei der Teilnahme am Chorgebet der Mönche (Mittagshore 12.00 Uhr, Vesper 18.00 Uhr) geistlich stärken. Darüber hinaus öffnet die Klostergärtnerei ihre Tore und lässt die Besucher hinter die Klostermauern schauen. In der Kirche wird eine Ausstellung über die Kloster- und Klausurräume zu sehen sein.

Auch für die Kinder gibt es ein buntes Programm.

Der Klostermarkt findet an beiden Tagen bei jeder Witterung jeweils von 10 bis 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,370AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren