Anzeige

Kinderbeteiligung an der Spielplatzplanung im Stadtpark

Anzeige

Arbeiten werden in einer Ausstellung ab Montag gezeigt.

Im Zuge der Sanierung und Erweiterung des Stadtparks hatte die Stadt Kinder aufgerufen, dass sie ihre Wünsche und Vorstellungen für die Spielplatzgestaltung malen, basteln oder anderweitig zum Ausdruck bringen sollen. „Die Kinder sind mit riesengroßem Engagement, Einfallsreichtum und Spaß unserem Aufruf gefolgt und haben bewundernswerte Arbeiten angefertigt“; findet Oberbürgermeister Thomas Thumann. „Wir haben mit der Beteiligung der Kinder schon öfter Grünanlagen umgestaltet und deren Ideen in die Auswahl und die Art von Spielgeräten einfließen lassen. Bestes Beispiel dafür ist der Ludwigshain, den wir ebenfalls auf diese Weise so schön gestaltet haben. Das wird beim Stadtpark nun genauso geschehen.“ Von tollen Modellen über ideenreichen Skizzen bis hin zu bunten Bildern ist bei den Wünschen der Kinder alles vertreten. Alle Interessierte können sich die Arbeiten der Kinder nun selber anzusehen, denn sie sind im Rahmen einer kleinen Ausstellung im Foyer des Rathauses I im 1. Stockwerk vom 27. Februar bis zum 10. März 2023 zu den bekannten Öffnungszeiten zu besichtigen. Der Titel der Ausstellung lautet passenderweise „Spielplatzträume“.

Wie Werner Schütt, der Leiter des Umweltamtes der Stadt Neumarkt mitteilt, schreiten derzeit die Arbeiten für die Sanierung und Erweiterung im Bauabschnitt 3 „Große Wiese“ zügig voran. Bald geht es auch im Bauabschnitt 2 „Wunder-Parkplatz“ wieder weiter. Das Planungsbüro Lex-Kerfers, Bockhorn arbeitet an der Ausführungsplanung und parallel wird bereits die Freilegung des Leitgrabens vorbereitet. Auf dem Areal ist neben Wasser und viel Grün später auch ein großer Spielplatz vorgesehen. Um diesen nach den Vorstellungen der späteren Nutzer zu gestalten, wurden wieder die Neumarkter Bürger beteiligt. Ende vergangenen Jahres wurden dazu Kindergärten und Grundschulen aufgerufen, sich aktiv Gedanken zu machen und durch eigene Beiträgen an der Gestaltung des Spielbereiches mitzuwirken. Betreut hat diese Aktion Lutz Worthmann vom Umweltamt, der auch diese Ausstellung aufgebaut hat. Mit einer überraschend hohen Beteiligung von weit über 50 Prozent sind nun bis Anfang Februar zahlreiche Beiträge der kleinen Planer im Umweltamt der Stadt Neumarkt eingegangen. Dabei haben die Kinder mit viel Fantasie und spannenden Ideen ihre Wünsche und Vorstellungen für den neuen Spielplatz im Stadtpark kommuniziert. Ganz oben auf der Wunschliste stehen bekannte Spielangebote zum Klettern, Schaukeln und Rutschen. Aber auch Springen, Balancieren, Geschicklichkeit und Drehbewegungen rangieren weit vorne. Dass die Kinder echte Profis sind, haben die Fachleute der Verwaltung daran festgemacht, dass die Kinder auch Themen wie Stadtgrün zur Klimaanpassung eingebaut haben: Bäume, Wiesenflächen und Wasser zum Spielen sind den kleinen Planern ebenfalls sehr wichtig. Im nächsten Schritt werden nun die Erkenntnisse aus der Kinderbeteiligung den Planer übergeben, damit sie diese auf Realisierbarkeit im Rahmen der Gesamtplanung prüfen und nach Möglichkeit in die Planung aufnehmen. Eines ist klar: die Kinder wünschen sich Spannung und Abenteuer, möchten auf dem neuen Spielplatz aufregende Erlebnisse machen und dabei die Elemente Wasser, Luft und Erde hautnah erleben.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,790AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren