Kinderabend: Sternschnuppen – Besucher aus dem Weltall

Anzeige

Am Freitag, den 30. September, findet um 19:00 Uhr in der Sternwarte auf dem Höhenberg ein Kindervortrag von Werner Stupka (Bayerische Volkssternwarte Neumarkt e.V.) über den Sternschnuppen statt.

„Wer eine Sternschnuppe am Himmel sieht, der darf sich etwas wünschen“ – so sagt man im Volksmund. Meistens „verglühen“ diese Besucher aus dem Weltall bei ihrer rasenden Fahrt zur Erde. Aber einige dieser „Reisenden“ schaffen es tatsächlich, den Boden der Erde zu erreichen. Und solche werden dann auch immer wieder gefunden. Aber wo kommen diese leuchtenden Botschafter eigentlich her? Und was ist ihr ganz besonderer Wert für die Wissenschaftler? Welche Geschichte erzählen sie? Wieso sind fast alle diese Steine über 4 Milliarden Jahre alt und wieso sind sie fast alle wesentlich schwerer als Steine von der Erde? Aber, vor allem: An was erkennt man eine „Sternschuppe“, die auf dem Boden gefunden wurde?

Beim Kinderabend der Sternwarte Neumarkt werden auf diese und viele andere Fragen zu Sternschnuppen Antworten gegeben. Dazu bringt der Referent auch mehrere Exemplare von „echten Sternschnuppen“ mit, die in der Sahara, in Nord-Kenia oder in der Arktis gefunden wurden. Diese Steine können von den Kindern betrachtet und auch befühlt werden.

Und am Ende gibt es einen kleinen Meteoriten (denn so heißen Sternschnuppen, wenn sie bis zur Erde gelangen) bei einem Quiz zu gewinnen.

Altersempfehlung für den Vortrag: „Für Kinder ab sechs Jahren“, es wird aber niemand aufgrund seines Alters abgewiesen (gilt übrigens auch für deren Eltern J )

Weitere Infos erhalten Sie unter: https://www.sternwarte-neumarkt.de/?tribe_events=30-09-2022

Das Programm für die nächste Zeit entnehmen Sie bitte den Ankündigungen in der Presse und auf der Homepage www.sternwarte-neumarkt.de .

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,370AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren