Kastler Kunsttage 2022

Anzeige

Die Kastler Kunsttage feiern Jubiläum: Zum zehnten Mal gibt es von 23. September bis 10. Oktober 2022 eine Kombination von Malerei, Fotografie und Objektkunst im Steinstadel zu sehen mit Werken von Stefan Kleinhanns, Georg Pickl, Michael Pickl und Stefan Stock. Parallel öffnen die Künstler vor Ort ihre Ateliers.

Als einziger Nicht-Kastler ist heuer Stefan Kleinhanns dabei, 1965 in München geboren: Er lebt in Reichertsheim im Landkreis Mühldorf und hat in München Kommunikationsdesign studiert. In seinen Bildern entwickelt er eigene oder fremde Fotografien weiter. Dabei sind seine Themen das Suchen und Finden, so beschreibt es Stefan Kleinhanns selbst: Sein Sujet sind Suchende, manchmal Findende, an einem Wendepunkt, an einem besonderen Moment. Öl auf Leinwand oder MDF-Platten: So zeigt Kleinhanns den Schaffensprozess, sein eigenes Suchen und Finden, indem er ältere Farb- und Zustandsschichten wieder freilegt. Seine Bilder waren unter anderem bei Ausstellungen in der Schweiz, in Spanien, München und Murnau zu sehen.

Georg Pickl ist gelernter Schuhmachermeister und hatte lange seinen Laden in Kastl. Seit seiner Jugend ist er leidenschaftlicher Fotograf und oft mit der Kamera in der Natur unterwegs, jetzt in seiner Rente noch ausgiebiger. Seine Fotos zieren viele Bücher aus Oberpfälzer Verlagen. „Form und Farbe“ hat er als Überschrift für die Ausstellung im Steinstadel gewählt: Georg Pickl findet immer neue Blickwinkel auf Rapsfelder und Gewitterhimmel, Wälder und Ortschaften – kleine Details und große Zusammenhänge zeigt er so auf: „Es ist mir eine Freude, das zu fotografieren, was sich im Sucher meiner Kamera zu einem Bild zusammenfügt“, so fasst es Georg Pickl zusammen.

Michael Pickl ist Holzbildhauer, 1971 geboren. Er ist Georg Pickls Sohn, stammt aus Kastl und hat sich mit seiner Familie nach seiner Ausbildung zum Holzschnitzer in Oberammergau und dem Kunststudium an der Akademie Nürnberg wieder in der Oberpfalz niedergelassen. Seine Figuren zeigt Michael Pickl in Bewegung, manche blicken den Betrachter an; andere haben die Augen geschlossen, sind nach innen gewandt. Zu sehen waren seine Werke unter anderem bei Ausstellungen in Großbritannien, in Berlin, München und Karlsruhe und bei der Galerie Herrmann in Neumarkt.

Stefan Stock, Jahrgang 1965, ist gelernter Augenoptiker und lebt ebenfalls in Kastl. Er erweckt ausgediente Geräte zu neuem Leben: Bunte Lampen, neue Arme und Köpfe wachsen aus den industriell anmutenden Maschinenhüllen. Stock findet in Ausrangiertem sein Material, kombiniert neu, zeigt dessen Ästhetik in neuem Licht, spielerisch-leicht und technisch versiert. Seine Objekte hat er bei vielen Ausstellungen gezeigt, unter anderem in München, Regensburg, Neumarkt, Amberg und Wasserburg.

Die Vernissage zur Ausstellung im Kastler Steinstadel beginnt am Freitag, 23. September, um 19.30 Uhr. Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag, 24. und 25. September, 14 bis 18 Uhr. Samstag, Sonntag und Montag, 1. bis 3. Oktober, 14 bis 18 Uhr, und am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Oktober, 11 bis 18 Uhr. Eintritt: 2 Euro. Parallel sind die Ateliers der Kastler Künstler Michael Pickl, Hohenburger Straße 15, und Stefan Stock, Hainthalstraße 38 geöffnet. Georg Pickl, Hohenburger Straße 13, zeigt weitere Werke im Schaufenster.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,300AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren