Anzeige

Johanniter erhalten erneut DZI-Spenden-Siegel

Anzeige

Renommiertes deutsches Gütesiegel garantiert seriösen Umgang mit Spenden

Als große Hilfsorganisation unterzieht sich die Johanniter-Unfall-Hilfe jedes Jahr von neuem der Prüfung durch das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI), um das renommierte DZI-Spenden-Siegel zu erhalten. Nun wurde ihr dieses zum 18. Mal in Folge erteilt. Damit wurde den Johannitern erneut der gewissenhafte und verantwortungsvolle Umgang mit den ihnen anvertrauten Geldern bescheinigt. 

„Das DZI-Spenden-Siegel ist eine wichtige Orientierungshilfe für alle, die Geld für wohltätige Zwecke spenden wollen. Dass die Johanniter dieses nun erneut zuerkannt bekommen haben, freut uns sehr und es bestätigt uns in unserer Arbeit“, so Martin Steinkirchner, Mitglied des Regionalvorstandes der Johanniter in Ostbayern. „Ohne die Unterstützung unserer Spenderinnen und Spender wären Projekte wie das Johannes-Hospiz in Pentling, das Inklusionshotel INCLUDiO in Regensburg oder auch das derzeit im Bau befindliche Bruder-Gerhard-Hospiz in Schwandorf nicht möglich. Dafür sind wir sehr dankbar!“ 

Das DZI vergibt sein Spenden-Siegel jeweils für ein Jahr an Spendenorganisationen, die Finanzen und Werbung freiwillig überprüfen lassen und dabei bestimmte Kriterien erfüllen. Geprüft werden unter anderem Mittelbeschaffung und -verwendung sowie die Vermögenslage der betreffenden Organisation. Es bescheinigt, dass die erhaltenen Spenden den gemeinnützigen Zweck erfüllen und die Spendenorganisation transparent, wirtschaftlich sparsam und leistungsfähig arbeitet, sowie wahrhaftig und transparent über die Mittelverwendung informiert.

Eine wesentliche Voraussetzung für den Erhalt des DZI-Spenden-Siegels ist ein angemessener Anteil der Werbe- und Verwaltungskosten an den Gesamtausgaben.

Martin Steinkirchner weiter: „Für unser Johannes-Hospiz haben wir 2022 rund 170.000,00 Euro an Spenden erhalten. Dadurch konnten wir das jährliche Defizit beim Hospizbetrieb ausgleichen  und spezielle Therapieangebote für unsere Hospizgäste finanzieren. Aber auch für das Bruder-Gerhard-Hospiz in Schwandorf haben wir bereits 300.000,00 Euro an Spenden erhalten und können dadurch den Bau weiter vorantreiben.

Der Bau des Bruder-Gerhard-Hospiz in Schwandorf kann in Form einer Spende über das nachfolgende Konto unterstützt werden:

Bank: Sparkasse im Landkreis Schwandorf

Zweck: „Bruder-Gerhard-Hospiz Schwandorf”

IBAN: DE09 7505 1040 0031 6168 57
BIC: BYLADEM1SAD

Weitere Informationen, wie Sie die Johanniter mit einer Spende unterstützen können, finden Sie unter: https://www.johanniter.de/spenden-stiften/.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,410AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren