„Innehalten“-Impressionen jetzt auch im Film

Anzeige

Eindrucksvolle Videos von Georg Zeltner machen Jahreszeiten erlebbar

Zwei neue Videos des Neumarkters Georg Zeltner bringen die „Innehalten-Region Neumarkt“ jetzt allen Menschen näher, die für sich selbst Wege zu mehr Achtsamkeit und Gelassenheit suchen. Die beiden jeweils gut neun Minuten langen Filme, zu sehen unter www.innehalten-region.de und www.tourismus-neumarkt.de/innehaltenregion, zeigen eindrucksvolle Frühlings- und Sommer-Impressionen aus der sanften, uralten Naturlandschaft der Neumarkter Juratäler, die mit dazu beitragen sollen, die Hektik des Alltags zu vergessen und innere Ruhe zu finden.

Auch zum Herbst und zum Winter hat der erfahrene Filmautor Georg Zeltner, vielen Neumarktern bekannt als ehemaliger Leiter des Einwohnermeldeamtes und städtischer Revierförster, bereits Videos in Vorbereitung. Erstmals ist die „Innehalten-Region Neumarkt“ somit jetzt auch in einer filmischen Umsetzung erlebbar, die Georg Zeltner in enger Zusammenarbeit mit Touristik-Amtsleiter Rainer Seitz und Johann Beck, Initiator der Innehalten-Region Neumarkt, auf den Weg gebracht hat. Auslöser war für Zeltner, lange Jahre als ausgebildeter Dipl. Forstingenieur (FH) unter anderem für die Betreuung der Stadtwälder verantwortlich, die Corona-Zeit.

Der nach seinen eigenen Worten „schon immer naturverbundene“ Neumarkter bedauert, viele Menschen hätten in unserer heutigen, schnelllebigen Zeit „den kraftschöpfenden Bezug zur Natur verloren“. Es ist ihm ein Anliegen, den Neumarktern die regionalen Schönheiten unserer heimischen Natur wieder nahezubringen. In diesem Zusammenhang begeisterte ihn auch von Anfang an die Idee der „Innehalten-Region Neumarkt“: Beim Wandern oder Spazierengehen auf Gelassenheits-, Barfuß- und Pilgerwegen, an Kraftplätzen und in Gärten helfen meditative Audioprogramme (die man dafür kostenlos aus dem Internet downloaden kann), bei sich selbst anzukommen. Für die bisher veröffentlichten und auch die künftigen Filme hat Georg Zeltner ein Konzept entwickelt, das vielleicht erst beim zweiten oder dritten Anschauen deutlich wird: Es gibt keinen Text, lediglich kurze Bezeichnungen der Drehorte, dafür sind die bewegten Bilder mit einer ganz besonderen, besinnlichen Musik des Komponisten und Therapeuten Dr. Arnd Stein unterlegt. Stein hat sich spezialisiert auf Kompositionen mit genau 60 Taktschlägen pro Minute, was sich positiv auf den Herzschlag des Zuschauers auswirken und eine beruhigende Stimmung erzeugen kann. 

Akribisch fein stimmt Georg Zeltner die Videosequenzen und Schnitte auf die Musik ab – so entsteht eine Filmkomposition, die das „Runterkommen“ ermöglicht. Auch beim geplanten neuen Herbstfilm soll das gelingen, der etwa ab Mitte September zu sehen sein wird. Der Jahreszeit entsprechend wird es atmosphärisch dichte Bilder u.a. vom Kloster Gnadenberg, den Zanklweihern bei Lengenbach, dem Ludwig-Donau-Main-Kanal oder dem Gipfelkreuz oberhalb von Schafhof geben, aufgenommen bei prächtiger Herbstfärbung oder auch in entsprechenden Licht-, Schatten- und Nebelsituationen.

Alle Videos (Herbstvideo ab Mitte September) und weitere Infos zur Innehalten-Region Neumarkt: www.innehalten-region.de und www.tourismus-neumarkt.de/innehaltenregion.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,370AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren