Anzeige

Informationsveranstaltung des Frauenbundes zum Thema Rechtsextremismus in Bayern

Anzeige

Eichstätt. (pde) – Zu einem Online-Vortrag zum Thema „Erscheinungsformen und Strukturen des Rechtsextremismus in Bayern“ lädt der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) Diözesanverband Eichstätt ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 22. September, um 19.30 Uhr statt.

Ein Referent der Bayerischen Informationsstelle gegen Extremismus (BIGE) gibt einen Überblick über die rechtsextremistische Szene in Bayern, die zunehmend undurchsichtiger wird und einem ständigen Wandel unterliegt. „Parteien streben nach politischem Einfluss, Neonazis bekennen sich aggressiv zum historischen Nationalsozialismus, Reichsbürger liefern sich Auseinandersetzungen mit Behörden, Internetaktivisten hetzen in sozialen Netzwerken und neurechte Ideologen versuchen rassistisches Gedanken­gut intellektuell zu verpacken“, heißt es in der Einladung.

Die BIGE beziffert die Zahl der Personen mit rechtsextremistischem Potential in Bayern Ende 2020 auf rund 2.770. Dies entspricht einem Zuwachs von 200 Personen im Vergleich zum Vorjahr (2.570). Auch die rechtsextremistischen Straftaten sind in Bayern laut BIGE von 2.042 im Jahr 2019 auf 2.371 im Jahr 2020 gestiegen. Weitere Informationen und Statistiken unter www.bige.bayern.de.

Anmeldung zum Vortrag bei der KDFB-Geschäftsstelle unter Tel. (08421) 50-673, E-Mail: info@frauenbund-eichstaett.de. Nähere Information im Internet unter www.frauenbund-eichstaett.de.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291NachfolgerFolgen
848AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren