Anzeige

Hochspezialisierte Intensiv- und Anästhesiefachkräfte am Klinikum Neumarkt

Anzeige

An der Neumarkter Akademie für Gesundheitsberufe haben 13 Pflegekräfte aus dem Klinikum, aus der VAMED-Klinik Kipfenberg und aus der Kreisklinik Roth erfolgreich ihre zweijährige Fachweiterbildung für Intensiv- und Anästhesiepflege nach den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft abgeschlossen.

„Die Nachfrage nach dieser Weiterbildung ist sehr groß und ich freue mich, dass wir so engagierte Mitarbeitende am Klinikum haben,“ so der Leiter der Weiterbildung Rupert Wittmann.

Durch die umfassende Fachweiterbildung sind die Fachpflegekräfte bestens vorbereitet, um die immer komplexer werdenden Spezialaufgaben im Intensiv- und Anästhesiebereich für die Patienten sicher und menschlich zu gestalten und den umfangreichen technischen Anforderungen gerecht zu werden.

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden den 13 Fachkräften von Vorstand René Klinger, Chefarzt Professor Dr. Ulrich Schwemmer, Leiter Pflegedienst René Sossau, Schulleiterin Kornelia Reichert sowie Weiterbildungsleiter Rupert Wittmann die Abschlusszertifikate überreicht.

Die hohe Motivation, die positive Haltung und die guten Noten, die die 13 Pflegekräfte in ihrer dreiteiligen Abschlussprüfung – schriftlich, praktisch und mündlich – erworben hatten, wurden gebührend gewürdigt. 740 theoretische Unterrichtsstunden, die unter anderem von Dozenten der Pflegewissenschaft unterrichtet wurden, gehörten zur Weiterbildung. Neben der interdisziplinären Intensivstation sowie der Anästhesieabteilung waren die Fachkräfte auch im Notfallzentrum, im Wundmanagement, in der Dialyse und auch im Rettungsdienst eingesetzt, um die Patientenversorgung in allen Bereichen kennenzulernen.

Während der berufsbegleitenden Weiterbildung erhielten die Pflegekräfte Kenntnisse und Fähigkeiten für die Versorgung von lebensbedrohlich erkrankten Menschen. Zum Verantwortungsbereich der Fachkräfte auf der Intensivstation gehört neben der pflegerischen Versorgung nach neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen, auch die Mitwirkung bei der Behandlung dieser schwer erkrankten Menschen. Die kontinuierliche Überwachung, das frühzeitige Erkennen von Komplikationen, die Bedienung und Überwachung der für den Erhalt der lebenswichtigen Funktionen notwendigen Geräte sowie das Einleiten von Maßnahmen zur Wiederbelebung stellen das Aufgabengebiet der Fachkräfte dar. In der Anästhesie übernehmen hochqualifizierte Pflegekräfte die Vorbereitung der Patienten für die Narkose. In Zusammenarbeit mit dem Anästhesisten leiten die Fachkräfte die Narkose ein und sind verantwortlich für die Überwachung der Patienten im Aufwachraum. Durch diese Fachweiterbildung kann eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung am Klinikum Neumarkt gesichert werden.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,290AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren