Anzeige

Hexenwahn, Wallfahrtskirche und Kneipp: Samstagspilgern am 7. August

Anzeige

Eichstätt. (pde) – Zu zwei Veranstaltungen der Reihe „Samstagspilgern“ lädt die Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt am 7. August ein: „Achtsam unterwegs entlang des ‚Hexensteins‘, der Henkerskapelle und eines alten Kreuzwegs zur Wallfahrtskirche Buchenhüll“ sowie „Pilgern nach dem Gesundheitskonzept von Kneipp“.

Startpunkt für die erste Route ist um 9.30 Uhr am Inselbad in Eichstätt. Pilgerbegleiterin Elisabeth Hausmann geht mit den Teilnehmenden hinauf zum „Neuen Weg“, auf dem sie dann am Gedenkstein zur Hexenverfolgung, dem ehemaligen Richtplatz und der Henkerskapelle vorbeikommen. Der „Hexenstein“ erinnert an 176 Frauen, Männern und Kindern, die in der Amtszeit von Fürstbischof Johannes Christoph von Westerstetten (1612-1637) hingerichtet wurden. Die Dunkelziffer der Opfer des Hexenwahns ist vermutlich noch höher.

Weiter führt der Weg am Gasthaus zur Lüften und an Wimpasing vorbei. Nach Überquerung der Jurahochstraße folgen die Samstagspilger dem Wallfahrerweg durch den Wald, entlang des frisch renovierten Kreuzwegs nach Buchenhüll. Die weit über Eichstätt hinaus bekannte Buchenhüller Wallfahrtskirche stammt aus der zweiten Hälfte des 13. oder dem frühen 14. Jahrhundert. Das Gnadenbild ist eine gotische Madonna aus der Zeit um 1470. Nach einer Sage soll es einst in einer Buche gefunden worden sein und der Ort deshalb seinen Namen erhalten haben. Nach dem Besuch der Kirche und einer längeren Rast geht die Gruppe auf dem Altmühltal-Panoramaweg, vorbei an Pfünz und Landershofen, zurück nach Eichstätt. Rund 14 Kilometer beträgt die gesamte Wegstrecke.

Beim zweiten Samstagspilgern am 7. August steht die Gesundheit im Mittelpunkt. Auf einer Strecke von 15 Kilometern auf dem Wallfahrerweg von Wellheim nach Eichstätt werden die fünf Elemente und ihre Wirkungsbereiche nach der Lehre von Sebastian Kneipp vorgestellt und erfahrbar gemacht: Wasser, Bewegung, Kräuter, Lebensordnung und Ernährung. Treffpunkt mit Pilgerbegleiterin Edeltraud Meier ist um 11.30 Uhr am Stadtbahnhof Eichstätt.

Bei beiden Pilgerwanderungen muss die Brotzeit selbst mitgebracht werden. Nähere Informationen und Anmeldung bei der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt, Telefon (08421) 50-690, E-Mail: pilgerbuero@bistum-eichstaett.de und im Internet unter www. pilgerstelle-eichstaett.de.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,290AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren