Anzeige

Handys und Smartphones – Abfälle, die wir nicht sehen

Anzeige

Seit 21. November und noch bis zum 29.November läuft die diesjährige Woche der Abfallvermeidung. Das Motto lautet heuer „Invisible Waste, Abfälle, die wir nicht sehen, schau genau hin“.

Millionen ausgedienter Handys und Smartphones schlummern in den deutschen Schubladen. Handys, die keiner sieht und die nie mehr benutzt werden, die aber eine Menge an wertvollen Bestandteilen enthalten. In einem Großteil der deutschen Haushalte liegt mindestens ein ungenutztes Gerät zu Hause herum. Abfall, den man nicht sieht – invisible waste.

Doch wohin damit? Geben Sie Ihr altes Handy doch einfach an einer Sammelstelle oder in den zahlreichen Elektronikläden ab, die Handys verkaufen. Die Altgeräte enthalten hochwertige und wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber, Kupfer, oder Kobalt. Deshalb dürfen die Geräte auch nicht in die Restmülltonne. 

Schauen Sie mal bei sich zuhause in Ihre Schubläden und bringen Sie Ihre Schätze zurück ins Geschäft, zu Ihrem Wertstoffhof oder zu einer Sammelstelle der Christlichen Arbeiter Hilfe CAH in Neumarkt oder Dietfurt. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass keine wertvollen Bestandteile verloren gehen, und die Altgeräte werden fachgerecht entsorgt.

Ganz zum Schluss noch ein Tipp: Löschen Sie vor der Rückgabe Ihres alten Handys Ihre Daten und entnehmen Sie die SIM-Karte. Zum Löschen verfügen viele Handys über die Funktion Zurücksetzen des Gerätes auf Werkseinstellung. Und falls einmal wieder eine Vertragsänderung ansteht und Ihnen ein neues Handy angeboten wird, sagen Sie einfach nein und nutzen Sie das alte weiter. Das ist dann echte Abfallvermeidung. 

Schauen Sie auch mal ins Internet. 

Auf der Seite www.landkreis-neumarkt.de/abfallwirtschaft finden Sie umfangreiche Informationen, auch zur Entsorgung von Elektroaltgeräten.

Wir auf Social Media

7,972FansGefällt mir
2,166NachfolgerFolgen
548AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren