Anzeige

Gottesdienste für Ehejubilare in der Willibaldswoche: Anmeldung gestartet

Anzeige

(pde) – Ehepaare im Bistum Eichstätt, die in diesem Jahr ein Hochzeitsjubiläum feiern, lädt Bischof Gregor Maria Hanke zu festlichen Gottesdiensten in der Willibaldswoche ein. Zu den zentralen Feiern in Eichstätt können sich die Jubelpaare jetzt anmelden. Für verwitwete Menschen wird ein „Tag der Stärkung“ in den Pfarreien angeregt.

Die Pontifikalgottesdienste für alle Jubelpaare, egal welchen Hochzeitstag sie begehen, finden am Montag, 4. Juli, um 15 Uhr sowie am Dienstag, 5. Juli, um 10 Uhr in der Eichstätter Schutzengelkirche statt. Bei schönem Wetter gibt es jeweils nach dem Gottesdienst einen Stehempfang. Da die Plätze in der Kirche begrenzt sind, ist eine Anmeldung erforderlich. Dazu steht ein Online-Formular unter www.willibaldswoche.de bereit. Die Anmeldung ist auch möglich unter der Telefonnummer (08421) 50-611 oder -644 sowie per E-Mail: familie-sekretariat@bistum-eichstaett.de. Die Vergabe der Platzkarten erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.

Außerdem gibt es in vielen Pfarreien Gottesdienste und Begegnungsmöglichkeiten für Jubelpaare. Was in einigen Pfarreien bereits lange Tradition hat, ist in anderen erst in den Jahren der Corona-Pandemie entstanden, als es nicht möglich war, zentrale Veranstaltungen in Eichstätt durchzuführen. Für jedes Paar, das in diesem Jahr sein 50-jähriges Ehejubiläum feiert, wird Bischof Hanke – wie bereits im vergangenen Jahr – einen persönlichen Segensbrief unterzeichnen, der den Paaren über die Pfarreien ausgehändigt oder zugeschickt wird.

„Gemeinsam gehen: gläubig – mutig – segensreich“ heißt das Leitwort der diesjährigen Willibaldswoche. „Dieses Motto kann auch als Leitsatz, als eine Art Gebrauchsanweisung für Paare gelesen werden. Denn das Eingehen einer lebenslangen Partnerschaft erfordert Mut, Vertrauen und auch die Bereitschaft, sich immer wieder einander Gutes zu sagen, zu tun und zu ermöglichen“, sagt Marion Bayerl, Referentin für Ehe und Familie im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt.

Auch die verwitweten Menschen sollen nicht vergessen werden. Der Sachausschuss Gemeindecaritas und Seniorenarbeit hat eine Handreichung zur Organisation eines Tages der Stärkung für Witwen und Witwer veröffentlicht, die mit „Licht in der Dunkelheit“ überschrieben ist. Sie soll Pfarrverbände dabei unterstützen, verwitweten Menschen einen solchen Tag zu schenken. Die Handreichung sowie nähere Informationen zur Organisation eines „Tages der Stärkung“ auf Pfarrei- oder Pfarrverbandsebene und das gesamte Programm der Willibaldswoche gibt es unter www.willibaldwoche.de.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,370AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren