Gemeinwohlbilanz 2021: Neumarkter Lammsbräu baut Nachhaltigkeits-Berichterstattung aus

Anzeige
  • Noch mehr Transparenz durch zusätzliche Berichtsfelder
  • Lammsbräu in vielen Prüfpunkten als „vorbildlich“ bewertet
  • Auditoren bescheinigen Lammsbräu bei Gemeinwohl Leuchtturm-Status

Neumarkt in der Oberpfalz, 24. Oktober 2022. Neumarkter Lammsbräu hat jetzt einen weiteren Schritt beim Einsatz für noch mehr Nachhaltigkeit unternommen. Die Bio-Pioniere aus der Oberpfalz legen erstmals für 2021 eine Gemeinwohlbilanz vor, die zusätzliche Transparenz für Kund*innen, Mitarbeiter*innen und Geschäftspartner*innen mit Blick auf die verschiedenen Handlungsfelder des Themas Nachhaltigkeit schafft. Das Unternehmen weitet damit seine bereits in der Vergangenheit mehrfach ausgezeichnete, detaillierte Nachhaltigkeitsberichterstattung weiter aus und kann zugleich seine Erfolge auf dem eingeschlagenen Weg dokumentieren. Das Unternehmen war zuletzt Ende 2021 Gewinner des deutschen Umweltmanagementpreis für die beste EMAS-Umwelterklärung.

Das Konzept der Gemeinwohlökonomie und das daraus abgeleitete Bilanzierungskonzept (https://web.ecogood.org/de/) zielt darauf ab, wirtschaftliches Handeln eines Unternehmens an gemeinwohl-orientierten Zielen auszurichten. Dabei haben die Initiatoren des Konzepts Parameter festgelegt, um Leistungen für das Gemeinwohl mess- und vergleichbar zu machen. Konkret fließen im Fall von Lammsbräu bei der auditierten Bewertung im Vergleich zur bisherigen Berichterstattung zusätzliche Aspekte wie zum Beispiel Fairness im Umgang mit Lieferanten, Transparenz gegenüber Kunden, Umgang mit Finanzierungspartnern, Mitbestimmung oder Nachvollziehbarkeit in den Lieferketten ein. Dem Verband hinter dem Konzept gehören aktuell allein in Deutschland 2500 Unternehmen an, von denen 700 bereits nach dem Ansatz bilanzieren.

Johannes Ehrnsperger, Inhaber und Geschäftsführer von Neumarkter Lammsbräu begründet den Schritt: „Als werteorientiertes Unternehmen haben wir mit der Gemeinwohlökonomie ein weiteres ganzheitliches Rüstzeug bekommen, um uns intensiv und kritisch zu reflektieren. Dabei stimmen die Unternehmenswerte der Neumarkter Lammsbräu mit denen der Gemeinwohlökonomie überein. Wir stehen ein für ethisches Wirtschaften mit Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit und der Vision einer enkeltauglichen Welt.”

Lammsbräu hat Leuchtturmstatus

In dem Bericht kommen die Auditoren zum Ergebnis, dass Lammsbräu in 16 der 41 in einer Matrix erfassten positiven Aspekte ein vorbildliches Ergebnis für ein Produktionsunternehmen erzielt. In den weiteren Aspekten sehen sie Lammsbräu überwiegend als „erfahren“ oder „fortgeschritten“ an. Insgesamt stellen die Auditoren fest, dass Lammsbräu im Vergleich zu den anderen bisher nach dieser Methodik bewerteten Produktionsunternehmen ein Leuchtturmstatus zukomme.

Die Auditoren heben insbesondere den vorbildlichen Umgang von Lammsbräu mit den Lieferant*innen hervor. Langfristige Verträge mit den rund 180 Mitgliedern der Erzeugergemeinschaft für ökologische Braurohstoffe (EZÖB) und die Zusammenarbeit mit Mitgliedern von Naturland sind ein Beispiel für dieses Vorgehen.

Auch die konsequente Ausrichtung auf Bio-Zutaten und -Produkte tragen erheblich zum hervorragenden Ergebnis von Lammsbräu bei, denn aus Sicht der Auditoren hat ein entsprechendes Wirtschaften generell Vorbildfunktion mit Blick auf nachhaltige Lieferketten, Produktion und Produktqualität.

Konsequente Berichterstattung seit 1992

Seitdem die Neumarkter Lammsbräu 1977 Nachhaltigkeit als Unternehmensziel definierte, sucht der Bio-Pionier stets nach Wegen, noch enkeltauglicher zu wirtschaften. In den 1990er Jahren wurde dieses Bestreben systematisiert: Beginnend mit dem ersten Öko-Controlling-Bericht 1992 legt die Neumarkter Lammsbräu seither mit jährlich ihr Handeln bis ins Detail selbstkritisch offen und schafft so Ansatzpunkte für weitere Verbesserungen. Dabei orientieren sich die Oberpfälzer an den 2015 entwickelten Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen, deren Ziel es ist, die Welt entlang aller Dimensionen der Nachhaltigkeit gerechter, gesünder, friedlicher und sozialer zu gestalten.

Neumarkter Lammsbräu veröffentlicht bisher alle drei Jahre umfangreiche Nachhaltigkeitsberichte entlang der Standards der GRI (siehe https://www.globalreporting.org/) sowie in den Zwischenjahren zusätzlich detaillierte Reports nach EMAS zum Umweltengagement des Unternehmens.  Hinzu kommen jetzt zusätzlich die Gemeinwohlbilanzen, so dass sich diese zukünftig mit Nachhaltigkeitsberichten nach den Standards der GRI und dem Umweltreport nach EMAS im dreijährigen Zyklus abwechseln.

Den aktuellen Nachhaltigkeitsbericht der Neumarkter Lammsbräu finden Sie unter  https://www.lammsbraeu.de/verantwortung/nachhaltigkeitsreporting

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,370AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren