Anzeige

Freistaat fördert Sanierungsmaßnahmen in 8 Kommunen des Landkreises mit 1 Million Euro

Anzeige

München/Neumarkt. „Im Rahmen des Bayerischen Städtebauförderungsprogramms zur Unterstützung von städtebaulichen Sanierungsmaßnahmen in Ortszentren sowie für die Schonung von Flächen erhalten 8 Städte und Gemeinden im Landkreis Neumarkt zusammen gut 1 Million Euro“, gibt Staatsminister Albert Füracker bekannt.

Ziele: Aufwertung von Ortskernen und Flächenschonung
Mit 300.000 Euro fließt die größte Einzelsumme nach Berching für ein Einzelvorhaben des Klosters Plankstetten. Parsberg erhält 240.000 Euro für das Baywa-Gelände auf dem Bahnhofsareal, Hohenfels 160.000 Euro für ein Einzelvorhaben, um Flächen zu schonen.

Für die Sanierung ihrer Ortskerne bekommen Berngau 120.000 Euro sowie Mühlhausen, Pyrbaum und Velburg je 60.000 Euro. Für den gleichen Zweck fließen weitere 30.000 Euro nach Lauterhofen.

Insgesamt bereits 4 Millionen Euro für die Aufwertung von Städten und Gemeinden
„Zusammen mit den 3 Millionen Euro aus dem Sonderfonds „Innenstädte beleben“, die erst vor einer Woche bewilligt wurden, fließen damit 4 Millionen Euro für die Aufwertung von Städten und Gemeinden in unseren Landkreis“, sagte Albert Füracker: „Das ist ein weiterer Beleg dafür, dass der Freistaat die Kommunen nachhaltig bei der Aufwertung ihrer Ortskerne und beim schonenden Umgang mit Flächen unterstützt“.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291NachfolgerFolgen
800AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren