Anzeige

Firmen und Betriebe konnten Lastenräder für ihre Zwecke testen

Anzeige

Firmen und Betriebe konnten bei einem eigenen Testtag eine Probefahrt mit einem großen, gewerblichen Lastenrad vornehmen und sich die Nutzung erläutern lassen. Zusätzlich bestand die Möglichkeit im Rahmen des Forschungsprojekts einen kostenlosen ein- bis zweiwöchigen Testlauf im jeweiligen Betrieb zu vereinbaren. Organisiert hatten den Testtag die Stadt Neumarkt und die Technische Hochschule (TH) Nürnberg, die das Forschungsprojekt „PedeListics“ durchführt, in dem es um die Nutzung von Lastenfahrrädern für gewerbliche Zwecke geht. Den Startschuss für den Testtag gab Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann zusammen mit Vertretern der TH Nürnberg auf dem Residenzplatz. „Der Ort ist gut gewählt, immerhin befindet sich direkt daneben die Baustelle der Stadt für das neue Hochschulgebäude, in dem künftig der Studiengang „Management in der Ökobranche“ der TH Nürnberg untergebracht sein wird“, stellte das Stadtoberhaupt fest. Cathrin Cailliau, Marius Bayer, Markus Seidenkranz und Marc Reed vom Forschungsprojekt „PedeListics“ sowie der Klimaschutzmanager der Stadt Hidir Altinok standen zur Einweisung in die Geräte und für Fragen zur Verfügung.

Erster Tester war OB Thumann, der sich vom Tempo und der Wendigkeit des Testlastenrades positiv überrascht zeigte. „Man kann sich gut vorstellen, dass man damit Waren, Werkzeuge oder sonstige Materialien zügig durch die Stadt befördern kann“, so sein Eindruck, nachdem er die Slalomfahrt im Testparcours mehrmals problemlos absolviert hatte. „Solche Lastenräder können für viele eine Alternative darstellen.“ Zu den Geräten gibt es sogar eine Förderung für Unternehmen, Vereine und Verbände von bis zu 2.500 Euro vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Die beim Testtag gezeigten gewerblichen Lastenfahrräder liegen bei der Anschaffung zwischen 10.000 und 15.000 Euro je nach Ausstattung und Aufbauten.

Lastenräder bieten im gewerblichen Bereich viele Anwendungsmöglichkeiten, z.B. für Unternehmen, für Handwerker oder für Lieferdienste u.v.m., wie die Vertreter der Hochschule erläuterten. Paket- und Postlieferungen können damit genauso transportiert werden wie Pharmalieferungen an die Kunden oder Gastronomiebelieferungen. Auch kleinere Kundentermine im Handwerk sind mit den Cargo-Bike möglich, weil Platz für umfangreiches Werkzeug und Material vorhanden ist. Im Vergleich zum Transport mit Kraftfahrzeugen sparen Lastenräder viel CO2 und Ressourcen ein. Auch Lärm- und Feinstaubemissionen werden von ihnen kaum verursacht. Dabei besitzen sie neben der Klimafreundlichkeit viele Vorteile. Im Einsatz sind sie wendig und Staus lassen sich gut umgehen. Zudem wird die Parkplatzsuche gespart, die Anschaffungs- und Betriebskosten sind geringer als bei Kraftfahrzeugen, und sie können von Mitarbeitern genutzt werden, die noch keinen PKW-Führerschein haben.

Wichtig ist es auch, eine Unterscheidung zu treffen: Bei gewerblichen Lastenrädern sind andere Fahrzeuge gemeint, als die, die man aus dem privaten Bereich kennt. Nicht umsonst werden diese auch als Cargo-Bikes bezeichnet. Tests in vielen Städten haben Angaben der Forscher gezeigt, dass Lastenräder eine praxistaugliche Alternative für Unternehmen sein können. Die in Neumarkt vorgestellten Modelle können mit elektrischer Unterstützung bis zu 25 km/h fahren. Sie haben eine hohe Transportkapazität, wobei die innere Ausstattung der Box anpassbar ist. Mehr zu dem Forschungsprojekt findet sich unter www.pedelistics.de .

Die Stadt Neumarkt setzt in den letzten Jahren verstärkt darauf, den Radverkehr in Neumarkt auszubauen. Das Ziel ist es, den Anteil an Radfahrern zu erhöhen und im Gegenzug den motorisierten Verkehrsanteil zu verringern. Durch die Zertifizierung als fahrradfreundliche Kommune 2020 haben diese Tätigkeiten einen weiteren Schub erhalten. Ein Beispiel für hierfür ist das Förderprojekt für Lastenräder und Fahrradanhänger für Privatpersonen. Dafür haben sich bereits über 280 Personen beworben. Dabei wurden seit Juli 2019 knapp 43.000 Euro an Förderung von der Stadt ausbezahlt.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,290AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren