Europäisches Filmfestival im Bürgerzentrum in der Alten Schule in Pölling

Anzeige

An über 260 verschiedenen Veranstaltungsorten findet bereits zum 13. Mal bundesweit das „Europäische Filmfestival der Generationen“ statt. Dieses Jahr ist auch die Stadt Neumarkt mit dabei, wenn am 22. und 23. November 2022 öffnet das Bürgerzentrum in der Alten Schule in Pölling seinen Filmvorhang öffnet. Am 22.11. um 19 Uhr wird der französische Film „Die Schüler der Madame Anne“ gezeigt, ein packender Film über ein Integrationsprojekt, das auf einer wahren Geschichte beruht. Schüler und Lehrkräfte von weiterführenden Schulen, aber auch alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Am 23.11. wird um 17 Uhr der niederländische Film „Romys Salon“ vorgeführt, eine einfühlsame Enkelin-Großmutter-Geschichte, die das Thema Altern und Demenz beleuchtet. Der Film ist für alle Generationen geeignet, Kinder sollten aber mindestens 10 Jahre alt sein. Im Anschluss an diesen Film stehen Mitarbeitende von der Beratungsstelle des Diakonischen Werkes Altdorf-Hersbruck-Neumarkt e.V. für psychische Gesundheit im Alter sowie ein Mitarbeiter der Gerontopsychiatrischen Koordinationsstelle Oberpfalz für Fragen rund um das Thema zur Verfügung. Wer möchte, kann zudem eine digitale Präsentation der Ausstellung „Blitzlicht ins Land des Vergessens“ der Demenzinitiative Bamberg anschauen. Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Filmbeginn. Um Anmeldung wird gebeten unter www.buergerhaus-neumarkt.de/service/anmeldung

Das soziokulturelle Filmfestival möchte die Begegnung und den Dialog zwischen Bürgern, Generationen und Kulturen fördern. Dafür stehen bundesweit Filme zur Auswahl, die sich thematisch u.a. mit dem gesellschaftlichen Zusammenhalt, mit Migration aber auch dem Demographischen Wandel oder dem Altern beschäftigen.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,370AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren