Anzeige

Erster Alleinflug Dr. Nicolaus Bär

Anzeige

Am vergangenen Dienstag konnte der Flugschüler Dr. Nicolaus Bär seinen ersten Alleinflug in den Abendstunden am Flugplatz Neumarkt absolvieren.

Im ersten Ausbildungsabschnitt ist es wichtig, dass der Flugschüler sein Fluggerät –  ein SF 25C Falke – sicher zu beherrschen lernt. Dazu gehört das Starten und Landen sowie das Fliegen bei unterschiedlichen Wetterbedingungen und Sonnenständen. Ebenfalls muss das Sprechfunkzeugnis abgelegt werden, sodass mit dem Tower gefunkt werden kann. Das Starten und Landen ist die schwierigste Disziplin beim Fliegen. Herr Bär hat insgesamt 83 Flüge gebraucht, um das wichtigste Ereignis in der fliegerischen Laufbahn zu erreichen – den Flug ohne Fluglehrer. Bei seiner bisherigen Flugausbildung konnte der Flugschüler 17:00 Flugstunden mit den drei Fluglehrern Michael Jahn, Hans-Peter Seemann und Rolf Ross sammeln. Herr Seemann gab am vergangen Dienstag neben Rolf Ross sein „Go“ für den ersten Alleinflug mit dem Scheibe-Falken. In der Theorie unterstützt Egfried Trautenberg die Fluglehrer als Urgestein.

Im noch ausstehenden zweiten Ausbildungsabschnitt werden enge Kreisflüge und besondere Flugsituationen unter Aufsicht des Fluglehrers trainiert. Im weiteren Verlauf werden An- und Abflüge an fremden Flugplätzen geübt und der Streckenflug mit und ohne Fluglehrer absolviert. Als großes Highlight steht die Landung am internationalen Flughafen Nürnberg noch an. Mit dieser Ausbildung kann der Flugschüler Nicolaus Bär seine Prüfung zum Motorsegelflugpiloten im kommenden Jahr antreten.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,300AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren