Ein starkes Team für Wohlergehen und Gesundheit

Anzeige

Zusammenarbeit des Umweltbildungs- und Regionalentwicklungszentrums HAUS AM HABSBRG mit dem BRK Kreisverband Neumarkt

„Gesundheit und Wohlergehen“ ist nicht nur eines der 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs, Sustainable Development Goals) welche die Vereinten Nationen 2015 als gemeinsamen weltweiten Fahrplan für die Zukunft verabschiedet haben, sondern auch Themenschwerpunkt unseres Jahresprogramms 2022 im HAUS AM HABSBERG. „Wir freuen uns daher ganz besonders, dass wir den BRK Kreisverband Neumarkt als Partner für gemeinsame Veranstaltungen gewinnen konnten“, betont Werner Thumann, der Leiter des HAUSES AM HABSBEG.

Landrat und BRK Kreisverbandsvorsitzender Willibald Gailler stellte gemeinsam mit BRK Kreisgeschäftsführer Klaus Zimmermann die Zusammenarbeit vor. „Gesundheit und Wohlergehen sind immer und zu jeder Zeit wichtig, angesichts der Corona-Pandemie und der aktuellen globalen Situation ist das Bewusstsein dafür, wie bedeutsam beides ist, stark gewachsen“, betonen beide. „Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern“ lautet das dritte SDG auf der Agenda 2030 der Vereinten Nationen. Dieses Ziel verfolgt das HAUS AM HABSBERG bereits seit seiner Eröffnung von 15 Jahren. „Die Förderung eines gesunden Lebensstils durch genussvolle und bewusste Ernährung sowie Bewegung in der Natur“ gehört zu den Schwerpunkten der Bildungsarbeit und ist im Leitbild des HAUSES AM HABSBERG fest verankert.  „Wir haben viele Anknüpfungspunkte“ so BRK Kreisgeschäftsführer Klaus Zimmermann.

Bereits mehrfach gestaltete Werner Thumann gemeinsam mit dem BRK-Team kleine Umweltbildungseinheiten für die „Aktivgruppe Mittendrin“ oder die Kontaktgruppe. Mit einem abwechslungsreichen Nachmittag, der sich den Themen Streuobst und Ernte widmete, startete bereits vergangenes Jahr eine erste Kooperation, die heuer weiter intensiviert wurde. Die „Aktivgruppe Mittendrin“ ist ein wöchentliches Betreuungsangebot für Menschen mit einer kognitiven Einschränkung, um mittendrin im Leben zu bleiben. Zu jahreszeitbezogenen Themen werden die Teilnehmer in der Gemeinschaft motorisch, kognitiv und alltagspraktisch aktiviert, was sich positiv auf das Fortschreiten der Erkrankung auswirkt. Bei Kaffee und Kuchen wird zusätzlich für das körperliche Wohlergehen gesorgt. Die Kontaktgruppe gestaltet einmal im Monat einen kurzweiligen Seniorennachmittag für Menschen mit oder ohne Behinderung. Zur leichteren Erreichbarkeit bietet das BRK einen Fahrdienst zu beiden Angeboten an.

Roswitha Meier von der Fachstelle für pflegende Angehörige bei Pflege und Demenz informierte zudem im Februar 2022 im HAUS AM HABSBERG bei einem Fachvortrag über das Thema „Pflege – Wegweiser durch den Pflegedschungel“, der auch 2023 wieder ins Jahresprogramm aufgenommen wird. Weitere Veranstaltungen des HAUSES AM HABSBERG Nachmittag stehen ebenfalls im Zeichen der Zusammenarbeit.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,370AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren