Anzeige

Eichstätter Ministranten beim Papst

Anzeige

(pde) – Für vier Ministrantinnen und Ministranten aus dem Bistum Eichstätt wurde die Ministrantenwallfahrt nach Rom zu einem außergewöhnlichen Erlebnis: Papst Franziskus hat sie im wahrsten Sinne des Wortes eingeladen, nämlich in sein Auto. Sie durften während der Generalaudienz auf dem Petersplatz eine Runde mit dem Papst im Papamobil drehen. Aber auch alle anderen rund 500 Ministrantinnen und Ministranten durften den Papst aus allernächster Nähe erleben und Gruppenbilder mit ihm machen.

Foto: Johannes Heim/pde

Sebastian Zach aus Hainsberg, Jonas Wenger aus Beilngries, Paula Brandl und Marlene Pantel (beide aus Batzhausen) durften zu Papst Franziskus ins Auto. Nach der Fahrt zeigten Sie sich beindruckt. Sebastian Zach: „Es war ein besonderes Ereignis“, Jonas Wenger: „Ein schönes Ereignis in meinem Leben“, Marlene Pantel: „Ein atemberaubendes Gefühl“, Paula Brandl: „Es war sehr aufregend, auch weil es nicht geplant war. Ganz überraschend“. Nach der Audienz steht ein Gottesdienst mit dem Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke im Petersdom auf dem Programm. Die Ministrantinnen und Ministranten aus dem Bistum Eichstätt sind noch bis Samstag im Rom.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,290AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren