Anzeige

Digitaler Studientag zum ökosozialen Wandel am 19. Februar

Anzeige

Eichstätt. (pde) – Wege zu einer ökologischen und sozialgerechten Transformation werden bei einem Studientag am Samstag, 19. Februar, von 10 bis 17 Uhr diskutiert. Im Mittelpunkt stehen eine Frage und eine Aufforderung: „Wie wollen wir leben? Jetzt den ökosozialen Wandel gestalten!“.

Mit dem Studientag wollen die Veranstalter – das Referat Schöpfung und Klimaschutz der Diözese Eichstätt und die Katholische Landvolkbewegung (KLB) in Bayern in Kooperation mit dem Diözesanbildungswerk Eichstätt – einen Überblick über verschiedene Ansätze einer sozialen und ökologischen Transformation geben und Akteure miteinander vernetzen. Einen ersten Impuls setzt der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke, der in Klimaschutz- und Umweltfragen immer wieder klar Stellung bezieht. Im Hauptvortrag blickt Sozialethiker Dr. Jörg Alt von der Jesuitenmission Nürnberg aus sozialethischer und sozialwissenschaftlicher Perspektive auf die Herausforderungen und Probleme der globalisierten Gesellschaft und stellt Lösungsansätze für den ökosozialen Wandel vor. Anschließend gibt es eine Podiumsdiskussion mit Bischof Hanke und Dr. Alt unter Einbeziehung des Publikums.

Am Nachtmittag stehen fünf Workshops mit weiteren Diskussionen auf dem Programm. Barbara Schmidt, die Leiterin von Misereor in Bayern, spricht über „Transformation im globalen Kontext“. Dr. Stefan Einsiedel von der Hochschule für Philosophie München stellt eine Studie der Deutschen Bischofskonferenz vor zur Frage „Wie sozial-ökologische Transformation gelingen kann“. Dr. Jörg Alt wird seine Ausführungen aus dem Vortrag „Wie wollen wir leben? Jetzt den ökosozialen Wandel gestalten!“ vertiefen. Im Workshop 4 wird das Konzept „Klimafreundlich leben – gemeinsam den persönlichen CO2-Abdruck senken“ mit einem der Entwickler, Franz Galler, diskutiert. Unter dem Motto „Ökosoziale Transformation – anpacken auf allen Ebenen“ stellt Professor Dr. Manfred Miosga von der Universität Bayreuth das „Forum 1.5“ sowie das Projekt „Bis 30 auf 30“ und die Initiative „Zukunftsfestes Bayern“ vor. Den „Abschlussimpuls“ gibt Agnes Meyer, Referentin für Landpastoral im Bistum Eichstätt.

Der Studientag findet per Zoom statt, die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung beim Referat Schöpfung und Klimaschutz der Diözese Eichstätt, Tel. (08421) 50-662, E-Mail: umwelt@bistum-eichstaett.de. Weitere Informationen unter www.bistum-eichstaett.de/umwelt.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,290AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren