Anzeige

Die heilige Hildegard von Bingen: KDFB-Vorträge in Kastl und Rupertsbuch

Anzeige

(pde) – Zu zwei Vorträgen über die heilige Hildegard von Bingen lädt der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) im Bistum Eichstätt ein. Die Veranstaltungen finden am Dienstag, 21. Juni, im Jugendheim Kastl und am Freitag, 16. September, im Gasthaus Bauer in Rupertsbuch statt. Die Vorträge mit Diakon Anselm Blumberg beginnen jeweils um 19 Uhr.

Die heilige Äbtissin Hildegard von Bingen fasziniert Menschen seit 800 Jahren. Ihre Visionen erinnern an die Propheten des Alten Testaments und rufen zu einem konsequenten und engagierten christlichen Lebensstil auf. Zur Zeit des Humanismus rückten ihre Schriften in den Fokus, die als Glanzpunkt der Literaturgeschichte gefeiert wurden. Zur Zeit der Romantik wurden die Wundergeschichten aus Hildegards Leben populär und machten sie zu einer Volksheiligen. Heute ist die Heilige, die Papst Benedikt XVI. zur Kirchenlehrerin erklärte, besonders durch ihre ganzheitliche Naturheilkunde bekannt, der sogenannten „Hildegard-Medizin“. „Der ganzheitliche Blick der heiligen Hildegard auf die Schöpfung macht sie zu einer Ratgeberin in der brandaktuellen Klimakrise“, sagt der geistliche Beirat des KDFB-Diözesanverbandes, Anselm Blumberg.

Weitere Informationen und Anmeldung bei der KDFB-Geschäftsstelle, Tel. (08421) 50-673, E-Mail: info@frauenbund-eichstaett.de sowie im Internet: www.frauenbund-eichstaett.de.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,300AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren