Anzeige

Dank und spezielle Grüße des Papstes

Anzeige

(pde) – Mit Eindrücken und Erlebnissen, die „sie noch ihren Kindern und Enkeln erzählen werden“, sind die rund 500 Ministrantinnen und Ministranten einer Pilgergruppe des Bistums Eichstätt aus Rom zurückgekehrt.

Niemand der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und auch nicht die Betreuerinnen und Betreuer hatte im Vorfeld damit gerechnet, wie intensiv die Begegnung mit dem Papst und die Erlebnisse in Rom werden würden. Wie bereits berichtet hatte Papst Franziskus vier Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Eichstätter Ministrantenwallfahrt zu sich ins Papamobil eingeladen. Sie durften zu Beginn der Generalaudienz eine Runde mit ihm über den Petersplatz drehen. Als die Sicherheitsbeamten auf sie zukamen und zum Mitkommen aufforderten waren sie zunächst erschrocken, und dachten sie hätten etwas „ausgefressen“. Schließlich waren sie einfach nur glücklich, dieses Privileg erlebt zu haben.

Aber auch die anderen „Minis“ waren sichtlich überrascht und bewegt, als der Papst mit vieren von ihnen im Papamobil an ihnen vorbeifuhr und sie grüßte.

Einige Teilnehmerinnen konnten während der Ministrantenwallfahrt Geburtstag feiern. Papst Franziskus gratulierte ihnen nach der Generalaudienz persönlich. Fotos: Vatican Media

Nach der Generalaudienz gratulierte der Papst den Geburtstagskindern, die während der Wallfahrt Geburtstag feiern konnten persönlich und mit Handschlag. Auch die Ministrantenreferentin des Bistums Eichstätt und Hauptorganisatorin der Ministrantenwallfahrt, Sarah Hairbucher, wurde zusammen mit Bischof Gregor Maria Hanke vom Papst persönlich empfangen. Auf deutsch bedankte sich Franziskus bei Hairbucher „Dankeschön für Ihren Dienst“ und fügte auf italienisch hinzu „brava, brava“ um anschließend mit Blick zu Bischof Hanke zu betonen: „Lei è brava“ („Sie ist gut!“). Hanke bestätigte und wiederholte diese Feststellung.

Hairbucher bestätigte nach der Rückkehr, dass dieses Lob und das Dankeschön direkt vom Papst eine ganz besondere Freude für sie gewesen sei. Es motiviere sie nun noch mehr, zusammen mit „meinem großartigen Team“ die nächste Wallfahrt 2024 für die Ministrantinnen und Ministranten des Bistums Eichstätt zu planen.

Ein Videobericht der Romwallfahrt ist ab Donnerstag, 16. Juni, unter www.minis-eichstaett.de abrufbar.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,300AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren