Anzeige

Charismen und Talente der jungen Ministrantinnen und Ministranten fördern

Anzeige

(pde) – Damit die Ministrantengruppen zu einer Gemeinschaft zusammengeführt werden können, müssen die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter Charismen und Talente der jungen Menschen wahrnehmen, entdecken und fördern. Das, aber auch die Vermittlung von Glaubensinhalten, dient dazu, die liebevoll auch „Minis“ genannten Ministrantinnen und Ministranten in ihrem Dienst zu bestärken und zu motivieren. Bei einem Treffen im Jugendtagungshaus Schloss Pfünz schulte das Bistum Eichstätt etwa 50 junge Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, aber auch Oberministrantinnen und Oberministranten aus allen acht Dekanaten der Diözese. Die Leitung hatte Ministrantenreferentin Sarah Hairbucher, unterstützt von einem elfköpfigen Team aus jungen Erwachsenen, die sich im Ministrantenreferat ehrenamtlich engagieren.

In den Grundkursen haben die Leiterinnen und Leiter und jene, die es erst noch werden wollen, unter anderem gelernt, wie Gruppenstunden aufgebaut und geplant werden. Anhand praktischer Übungen lernten die jungen Christen, wie sie ministrantenspezifische Inhalte in ihrer Vorbildfunktion als zukünftige Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter in den Pfarreien den jüngeren Ministrantinnen und Ministranten vermitteln können. Weitere Schwerpunkte der Schulung waren Einheiten zur liturgischen Bildung, damit die Ministranten und Ministrantinnen auch verstehen, was sie in ihrem Dienst vollziehen.

Diözesanjugendpfarrer Korbinian Müller feierte mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine „Hl.-Messe-erklärt!“, bei der er die Messfeier immer wieder unterbrach, um die einzelnen Einheiten zu erklären. Bei der Sonntagsmesse sprach er ihnen in der Predigt Mut zu, ihre eigenen Talente und Fähigkeiten im Leben zu entdecken und in ihren Pfarreien in die Tat umzusetzen. Ministrantenreferentin Sarah Hairbucher resümierte zum Abschluss: „Wir sind dankbar, junge Menschen an diesem Schulungswochenende erlebt zu haben, die hoch motiviert und voller Freude ihren Ministrantendienst in ihren Pfarreien ausüben und ihre Erfahrungen nun an ihre Minis weitergeben wollen und damit der Kirche ein so junges und frohes Gesicht geben“.

Für alle, die den Grundkurs absolviert haben, gibt es im Januar 2024 die Möglichkeit, am Aufbaukurs teilzunehmen.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,410AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren