Anzeige

Bischof Hanke: Dank an Lehrer für „außerordentlichen Einsatz“

Anzeige

Eichstätt. (pde) – Seinen besonderen Dank richtet der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke an alle Lehrkräfte an den diözesanen Schulen, sowie alle Religionslehrerinnen und Religionslehrer. In einem Brief zum Ende des Schuljahres betont er den „außerordentlichen Einsatz“, den die Pandemie erfordert habe.

Trotz der widrigen Umstände des Wechsel- und Distanzunterrichts haben die Lehrkräfte den Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern aufrechterhalten und waren auf diese Weise oftmals nicht nur für sie, sondern auch für deren Eltern „Stabilitätsanker in der in jeder Hinsicht herausfordernden Pandemiesituation“, so der Eichstätter Bischof. Hanke betont weiter, dass dies nicht selbstverständlich sei: „Haben doch viele von Ihnen auch eigene Kinder, die unter den aktuellen Gegebenheiten ebenfalls besonderer Aufmerksamkeit bedurften, oder Angehörige, die auf Ihre Hilfe angewiesen waren.“ Das vergangene Schuljahr war „anstrengend und kräftezehrend“, weil es auch durch den Wechsel der Unterrichtsformen – vom Präsenzunterricht mit Masken über den Wechselunterricht bis zum völligen Distanzunterricht – geprägt war. Mit dem Besuch von Fortbildungen und dem Austausch mit Kolleginnen und Kollegen, sowie der Einarbeitung in die Möglichkeiten von digitalen Lernformen, oft auch verbunden mit einer kompletten Neukonzeption des Unterrichts, hätten die Lehrkräfte versucht, „in dieser schwierigen Lage den bestmöglichen Unterricht anzubieten.“

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291NachfolgerFolgen
847AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Frosch für’s G6

Gemeinsam für mehr Klimaschutz

FAN sucht Unterstützung