Anzeige

Beweglich bleiben im Alter: Seminar für Betreuungspersonal und pflegende Angehörige

Anzeige

(pde) – Bewegung ist gesund, das gilt gerade auch im Alter. Tipps zur gezielten Förderung der Mobilität älterer Menschen vermittelt ein Seminar der Seniorenpastoral der Diözese Eichstätt. Zwei Termine stehen zur Auswahl: Montag, 13. Februar, im Begegnungszentrum des Caritas-Seniorenheimes in Herrieden sowie am Montag, 13. März, im katholischen Pfarrzentrum Heilig-Kreuz in Neumarkt, jeweils von 9.30 bis 17 Uhr. Das Tagesseminar ist für Mitarbeitende in der Tagespflege und in der sozialen Betreuung sowie für ehrenamtliche Betreuungshelfer und pflegende Angehörige gedacht. Es bietet eine Einführung in die Konzepte „Bewegungshäppchen“ und „Denkkonfekt“ von Bettina Jasper und Andrea Friese. Demnach sind Beweglichkeit und Mobilität sowie ein funktionierendes Gedächtnis wesentliche Faktoren für Selbständigkeit, Selbstbestimmung und Lebensfreude in jeder Lebensphase – auch im hohen Alter. Mit regelmäßigem Training können auch bei hochbetagten, pflegebedürftigen und demenzerkrankten Menschen Abbauprozesse verlangsamt sowie Fähigkeiten trainiert und erhalten oder sogar wiedergewonnen werden. Eine Möglichkeit dazu bieten individuelle „Kurzaktivierungen“. Die Seminarteilnehmenden lernen viele Übungsbeispiele kennen, die sie sofort in die Praxis umsetzen können. Referent ist Thomas Distler aus Parsberg, freiberuflicher Dozent in der Geriatrie.

Veranstaltet wird das Seminar vom Bereich Seniorenbildung im Diözesanbildungswerk Eichstätt. Weitere Informationen und Anmeldung beim Referat Seniorenpastoral, Tel. (08421) 50-622, E-Mail: altenarbeit@bistum-eichstaett.de sowie unter www.bistum-eichstaett.de/altenarbeit.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,760AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren